FVS Berichte

Kreisliga A Staffel Nord

Samstag, 14.04.2018

FV Sandweier 1 - FC Rastatt 04  1     3:1  (2:1)

Im letzten Heimspiel am vergangenen Samstag gab es endlich den ersten Erfolg für die Mannschaft im Jahr 2018. Nach den bisherigen sieglosen Spielen war dieser Erfolg gegen den ruhmreichen FC Rastatt 04 sehr wichtig, um sich etwas von den unteren Tabellenregionen absetzen zu können. Bereits früh im Spiel in der 9. Minute gelang Davor Palinkas die 1:0 Führung für den FV Sandweier, diese konnte aber nicht lange gehalten werden denn bereits in der 15. Minute fiel nach einer etwas unglücklichen Abwehraktion der 1:1 Ausgleich. Das Spiel war in der Folgezeit recht ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich wesentliche Vorteile erspielen. In der 37. Minute war es dann nach Vorarbeit von Valentin Mazreku Damian Stebel der eiskalt die erneute Führung für den FV Sandweier erzielen konnte. Diese Führung geriet in der zweiten Hälfte selten in Gefahr und so brachte schließlich ein sicher verwandelter Foulelfmeter von Valentin Mazreku die endgültige Entscheidung und den Treffer zum Endstand von 3:1.

 

Kreisliga A Staffel Nord

Samstag 07.04.2018

VfB Gaggenau 1 - FV Sandweier 1     2:0     (1:0)

 


Gegen den Tabellenzweiten aus Gaggenau hatte der FV Sandweier im Auswärtsspiel am letzten Wochenende wenig Chancen. Die erste Halbzeit ging eindeutig an den Gastgeber und der FV Sandweier hatte Mühe sich auf dem schwierig zu spielenden Geläuf im Traischbachstadion von Gaggenau aus der Umklammerung der Mannschaft aus dem Murgtal zu lösen. So fiel zwangsläufig durch einen Kopfball in der 25. Minute die Führung für den zu diesem Zeitpunkt deutlich überlegenen Tabellenzweiten. Nach der Halbzeit änderte sich das Bild und der FV Sandweier kam zusehends besser ins Spiel und konnte durch einen engagierten Auftritt die Gastgeber zu Fehler zwingen und sich dadurch Vorteile im Spiel erarbeiten. Leider gelang es zu selten sich aus diesen Vorteilen konkrete Torchancen zu erspielen und so blieb es bei wenigen Chancen für den FVS bis in die Schlussphase bei der knappen Führung für Gaggenau. In der 85. Minute konnte sich Torhüter Jens Müller durch einen gehaltenen Foulelfmeter nach einem der nun häufigeren Konter auszeichnen aber in der Schlussminute fiel nach einem gelungenen Spielzug dann doch noch der 2:0 Endstand für Gaggenau. Mit dieser Niederlage wird es zusehends enger in der Tabelle und in den kommenden Spielen gegen Rastatt und im Nachholspiel in Steinmauern muss unbedingt gepunktet werden.

                      VfB Gaggenau 2 - FV Sandweier 2     6:2     (1:0)

 


Nach den Derbyerfolg gegen Iffezheim gab es für die Reservemannschaft am letzten Samstag eine deutliche Niederlage im Spiel gegen Gaggenau. Nach dem knappen 1:0 Halbzeitstand wurde die Partie in den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit bis zum 4:1 Zwischenstand für den Gastgeber innerhalb kurzer Zeit entschieden. Im Anschluss ging die Partie hin und her und am Ende fielen noch weitere Tore auf beiden Seiten zum 6:2 Endstand.

Kreisliga A Staffel Nord

Dienstag 03.04.2018

FV Sandweier 1 - FV Iffezheim 1      2:2     (1:2)

 

 

In einem umkämpften Nachbarschaftsderby gegen den FV Iffezheim erspielte sich die Mannschaft des FV Sandweier am vergangenen Dienstag unter den Blicken von zahlreichen Zuschauern  ein 2:2-Unentschieden. Nach einer 2:0 Führung konnte der FVS gegen die favorisierten Gäste aus dem Renndorf noch einen Zähler erkämpfen. Bereits in der 11. Minute ging der Gast dabei in Führung und auch der Treffer zum 2:0 in der 37. Minute war in der ersten Halbzeit verdient für die Mannschaft aus Iffezheim. Wichtig für die Moral des FVS war der unmittelbare Anschlusstreffer durch einen Kopfball von Timo Hoppe bereits in der 38. Minute. In der zweiten Halbzeit war der FV dann die etwas bessere Mannschaft und konnte sich nach dem Ausgleich durch Salem Saiah in der 65. Minute ein leichtes Übergewicht erspielen. Aber letztendlich blieb es nach einer turbulenten Schlussphase mit jeweils klaren Chancen auf beiden Seiten beim 2:2 Unentschieden auch deshalb weil Jens Müller mit einer tollen Parade in den letzten Sekunden der Partie den Punkt für den FVS retten konnte.

 

Samstag, 31.03.2018

FV Sandweier 1 - FV Hörden   2:2   (1:1)


Ohne den erhofften dreifachen Punktgewinn endete die Begegnung am vergangenen Samstag gegen den FV Hörden. In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie waren es zwei Standardsituationen, die einen Erfolg trotz zweimaliger Führung gegen den Gast aus dem Murgtal verhinderten. In der 12. Minute ging der FV Sandweier nach einer schönen Kombination über die rechte Seite durch Salah Saiah mit 1:0 in Führung und hätte bei etwas Glück diese zu diesem Zeitpunkt durchaus auch ausbauen können. Etwas überraschend für durch einen Freistoß aus 25. Metern der Ausgleich für die Gäste in der 27. Minute. Danach war der FVS spürbar verunsichert und der Gast kam besser in die Partie. Zur Halbzeit stand es weiterhin 1:1 im Sandbuckelstadion. In der zweiten Halbzeit bleib es dann in einem etwas zerfahrenen Spiel beim Unentschieden bis in der 78. wiederum der Führungstreffer für den FVS durch Aleksej Kreiker fiel. Leider konnte diese Führung nicht über die Zeit gebracht werden, da wiederum nach einem Freistoß kurz vor Schluß in der 87. Minute der erneute Ausgleich für den FV Hörden fiel. Dies war dann auch der Endstand in dieser Partie. Für den FVS in der aktuellen Situation sicherlich zu wenig, erhöht sich doch dadurch der Druck in den kommenden schweren Partien wieder zu punkten.
 

 

FV Sandweier 2 - FV Hörden 2        6:1    (3:1)


Mit einem deutlichen 6:1-Erfolg gegen den FV Hörden konnte die Reservemannschaft am letzten Samstag überzeugen. Mit einen konzentrierten und konsequenten Leistung ließ man dem Gast aus dem Murgtal keine Chance. Bereits zur Halbzeit war beim Zwischenstand von 3:1 Toren die Partie quasi entschieden. Besonders erfolgreich in der ungefährdeten Begegnung waren Kevin Niedworok mir drei und Matthias Christ mir zwei Treffern.

 

 

25.03.2018

Kreisliga A Staffel Nord

FV Plittersdorf 1 - FV Sandweier 1        1:0   (0:0)


Auch im vierten Spiel 2018 gab es keinen Erfolg für den FV Sandweier im Auswärtsspiel in Plittersdorf. Mit der unglücklichen Niederlage setze sich leider die Negativserie aus den letzten Spielen fort, wobei im Vergleich zur Heimspielniederlage gegen Gernsbach durchaus eine Steigerung zu erkennen war. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel hatte der Gastgeber etwas glücklich das bessere Ende für sich. In einer ersten Spielhälfte mit verteilten Spielanteilen hatte der FVS die beste Möglichkeit durch einen schön gezirkelten Freistoß an die Latte von Valentin Mazreku, der anschließende Treffer mit dem Nachschuss wurde aber durch den Schiedsrichter wegen einer vermeintlichen Abseitsposition nicht anerkannt. In der zweiten Halbzeit gab es dann in der 52. Minute nach einem Foul an Valentin Mazreku die Chance durch einen Elfmeter in Führung zu gehen. Dieser konnte aber leider durch Adam Stefaniak nicht genutzt werden und so bleib es beim zu diesem Zeitpunkt für den FV Plittersdorf schmeichelhaften Unentschieden. In der 75. Minute kam es dann wie zu befürchten durch die einzige wirklich klare Chance für den FV Plittersdorf nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr zur 1:0 Führung. In der Folgezeit gab es zwar noch Bemühungen den Ausglich zu erzielen aber wirkliche Chancen konnten in der verbleibenden Zeit nicht mehr erspielt werden und so stand die Mannschaft nach einer eigentlich guten Leistung wieder mit leeren Händen da. Im Spiel gegen den FV Hörden am kommenden Samstag muss nun unbedingt gepunktet werden, um nicht weiter in der Tabelle abzurutschen.

       

   FV Plittersdorf 2 - FV Sandweier 2        2:0   (0:0)

Mit einer 0:2 Niederlage und damit ohne Punkte musste auch die Reservemannschaft die Heimreise aus Plittersdorf antreten. Auch in dieser Partie stand es lange Unentschieden und erst in der 60. Minute fiel die Führung für den Gastgeber durch einen Foulelfmeter. In der Folgezeit bleiben die Bemühungen den Ausgleich zu erzielen aber meist im Ansatz stecken und so war der Treffer zum 2:0 für den Gastgeber in der 85. Minute ebenso verdient wie der Erfolg in der Partie.

 

Kreisliga A Staffel Nord

Mittwoch 14.03.2018

FV Sandweier 1 - SV Au 1 1 : 3 (0:1)



Im Nachholspiel auf den schwierig zu spielenden Platz in Sandweier verlor der FV Sandweier verdientermaßen mit 1 : 3 Toren gegen den SV Au. Der Gast aus Au war über weite Strecken der Partie das aggressivere Team und konnte sich so ein Chancenplus erarbeiten. Zusätzlich geschwächt durch eine überzogenen Gelb-Rote Karte für Jannik Kofler musste die Mannschaft des FVS über 70 Minuten in Unterzahl agieren. Nach der Führung für den SV Au in der 15. Minute war die besonders schwierig. Zu beginn der zweiten Halbzeit versuchte der FV Sandweier verstärkt den Ausgleich zu erzielen und dieser gelang auch nach einem Elfmeter durch Damian Stebel in der 55. Minute. Aber in der 65. Minute nach einem Torwartfehler ging der Gast erneut in Führung. In der Schlussminute gelang dem SV Au schließlich durch einen Konter der Endbestand zum 1:3. Das Spiel gegen den FV Iffezheim wurde am letzten Sonntag wegen der schlechten Witterungsbedingungen abgesagt.

___________________________________________

 

Kreisliga A Staffel Nord

Sonntag 11.03.2018
FV Muggensturm 1 - FV Sandweier 1 1 : 1 (1:1)

Im ersten Spiel im Jahr 2018 gelang dem FV Sandweier ein Unentschieden beim FV Muggensturm. Das Ergebnis ist am Ende als gerecht zu bezeichnen, wobei bei einer konsequenteren Chancenauswertung zu Beginn des Spiels durchaus auch ein Erfolg für den FVS möglich gewesen wäre. Die ersten 30 Minuten gehörten ganz eindeutig unserer Mannschaft mit einem deutlichen Chancenplus. Bereits in der 5. Minute hätte es einen 100%en Elfmeter nach einem "lautstarken" Foul im Strafraum an Valentin Mazreku geben müssen. Der Schiedsrichter piff nicht, auch zum Erstaunen der einheimische Fans. Aber in der 11. Minute war es Damian Stebel mit einem Kopfball nach schöner Vorarbeit von Jannik Koffler der das verdiente 1:0 erzielte. Weitere Chancen folgten, um bereits zu diesem Zeitpunkt den Erfolg sicherzustellen. Ab der 30. Minute musste dann aber die Mannschaft dem hohen Tempo Tribut zollen und der FV Muggensturm kam über den Kampf zusehends stärker in die Partie. Aus dem Nichts nach einem Missverständnis in der Abwehr fiel dann auch in der 41. Minute der Ausgleich zum 1:1. In der zweiten Halbzeit war das Spiel dann zunächst ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. In der Schlussphase war der Gastgeber die bessere Mannschaft und hätte durchaus noch den Siegtreffer erzielen können als den FVS auf dem schweren Geläuf zusehends die Kräfte schwanden. Am Ende blieb es dann aber bei dem verdienten Unentschieden.

FV Muggensturm 2 - FV Sandweier 2 3 : 1 (2:0)


Beim Spiel gegen den Tabellenzweiten gab es für die Reservemannschaft des FVS am letzten Sonntag nichts zu erben und am Ende stand ein ein verdienter 3:1 Erfolg für den Gastgeber zu Buche. Auf dem schwierig zu spielenden Hartplatz in Muggensturm spielte die Mannschaft über weite Strecken zwar gefällig mit, ließ aber in der Offensive kaum einen Zug zum Tor erkennen und kam daher nur zu wenigen Chancen im Spiel. Bereits zur Pause beim 0:2 Zwischenstand war die Partie praktisch entschieden und am Ende konnte lediglich Markus Mayer einen Treffer zum 3:1 Endstand beisteuern.

 

___________________________________________

Vorbereitungsspiel 24.02.2018

FC Oberhoffen - FV Sandweier 1 : 3


Im Zuge der Wintervorbereitung konnte man sich am letzten Samstag auch westlich des Rheins beweisen. Das Freundschaftsspiel gegen unsere französischen Freunde aus Oberhoffen gewann man mit 3:1 Toren. Valentin Mazreku (2) und Damian Stebel waren die Torschützen für den FVS.

 

 

 

Der Coach Dennis Kleehammer sieht dem Rückrundenstart aufgrund der guten Vorbereitung und den Testspielergebnissen sehr positiv entgegen. Den Feinschliff werden sich beide Teams in den Trainings der kommenden Tagen und bei diversen weiteren Testspielen holen.

__________________________________________

 

Mit dem Erfolg bei der Stadtmeisterschaft Baden-Baden konnte sich der FVS für den Mittelbaden-Cup am letzten Wochenende in Muggensturm qualifizieren. Nach einem Erfolg im ersten Spiel gegen den FC Rastatt 04 ging das Spiel gegen die Spvgg Ottenau trotz zahlreicher Chancen etwas unglücklich mit 0:2-Toren verloren. Im entscheidenden Spiel um den Einzug ins Viertelfinale gegen den SV Kuppenheim war man wiederum nahe an einer Überraschung gegen das höherklassige Team musste die Partie am Ende aber mit 1:3-Toren verloren geben. Insgesamt kann die Mannschaft des FV Sandweier auf eine sehr erfolgreiche Hallensaison zurückblicken und geht nun in die Vorbereitung zur Rückrunde 2017/2018.

FV Sandweier - FC Rastatt 04      2:0
FV Sandweier - Spvvg Ottenau    0:2
FV Sandweier - SV Kuppenheim   1:3

 

__________________________________________________

 

Kreisliga A, Staffel Nord

Sonntag, 26.11.2017

FC Obertsrot - FV Sandweier  5:2 (2:1)


Mit einer deutlichen Niederlage im Gepäck musste die 1. Mannschaft am vergangenen Wochenende die Heimreise aus dem Murgtal antreten. In der Höhe etwas zu deutlich aber durchaus nicht unverdient ist der Start in die Rückrunde zu bezeichnen. Lediglich in der ersten Phase der Partie konnte der FVS der Favoritenrolle gerecht werden und einige klare Chancen herausspielen, die aber alle ziemlich kläglich vergeben wurden. Der anfänglich noch unsichere Gastgeber hätte wahrscheinlich bei einem Gegentor in dieser Phase Probleme gehabt in die Partie zu kommen. Aber so lief es geradewegs in die andere Richtung als in der 20. Minute völlig überraschend die Führung für Obertsrot fiel. Zusehends wurde der Gastgeber stärker und fand über die Zweikämpfe ins Spiel. Kurz vor der Halbzeit war der FVS wieder im Spiel und drängte auf den Ausgleich, der durch Damian Stebel auch in der 41. Minute fiel. Leider gelang es nicht mit diesem positiven Signal in die Halbzeit zu gehen und postwendend fiel die erneute Führung für den Gastgeber. Genauso unglücklich begann die zweite Halbzeit mit einem Kontertor for Obertsrot , allerdings aus einer Abseitsposition, die nicht vom Schiedsrichter geahndet wurde. In der 68. Minute fiel sogar nach einem Eckball die 4:1 Führung für den Gastgeber. Trotzdem lies sich die Mannschaft nicht hängen erzielte in der 72. Minute nach einem Foulelfmeter das 4:2 und hatte durchaus noch Chancen in der letzten Viertelstunde noch weiter heranzukommen. Dies gelang leider nicht und so setzte der Gastgeber mit einem Treffer in der 88. Minute den Schlusspunkt in der für den FV Sandweier sehr enttäuschenden Partie. nun gilt es in den beiden verbleibenden Heimspielen vor der Winterpause wieder zu Punkten, um sich eine gute Ausgangsposition für 2018 zu schaffen.

 

__________________________________

 

 

 

Kreisliga A, Staffel Nord

Sonntag, 19.11.2017

FV Steinmauern 1 - FV Sandweier 1   0:3   (0:2)

 

Im besten Spiel der letzten Wochen konnte der FV Sandweier vollkommen verdient einen deutlichen Auswärtssieg in Steinmauern feiern. Über die ganze Spielzeit hinweg war der FVS die bessere Mannschaft und hätte bei konsequenter Chancenauswertung sogar noch höher gewinnen können. Nach drei sieglosen Partien war der Mannschaft von Beginn an anzumerken, dass man wieder auf die Erfolgsspur zurück wollte. Schon in den ersten Minuten konnte man den Gastgeber deutlich unter Druck setzen und hatte die ersten Chancen auf die Führung. Bereits in der 8. Minute war es dann Aleksej Kreiker, der mit einem schönen Flachschuss die Führung erzielen konnte. Bei weiteren klaren Chancen hätte die Partie bereits zur 20. Minute entschieden sein können. Aber zunächst blieb es bei der knappen und für den Gastgeber eher schmeichelhaften 1:0 Führung für den FVS. Kurz vor der Halbzeit nachdem Valentin Mazreku im Strafraum gefoult wurde war es der sichere Elfmeterschütze Damian Stebel, der zur beruhigende Pausenführung zum 2:0 verwandeln konnte. Auch in der zweiten Halbzeit hatte der FVS das Spiel jederzeit im Griff aber erst in der 85. Minute fiel ein weiterer Treffer durch Manuel Herr zum 3:0 Endstand. Mit diesem Erfolg und nun 26 Punkten geht die Mannschaft als Tabellen wieder als Tabellenzweiter in die letzten drei Spiel in diesem Jahr.
 

 

FV Steinmauern 2 - FV Sandweier 2   4:1    (3:0)


Mit einer deutlichen 4:1 Niederlage im Gepäck musste die Reservemannschaft die Heimfahrt aus Steinmauern antreten. Bereits in der ersten Halbzeit geriet man spielentscheidend mit 0:3 in Rückstand. Trotz einer Drangperiode zu Bginn der zweiten Halbzeit mit einen verschossenen Elfmeter konnte man der Partie in der Folgezeit kein Wende mehr geben und nach dem 0:4 Mitte der zweiten Halbzeit war die Begegnung dann endgültig zuungunsten des FV Sandweier entschieden. Der Treffer durch Jan Hohmann in der 85. Minute war nur noch Ergebniskosmetik. Nach zwei Niederlagen in Folge belegt die Reserve somit aktuell noch den fünften Tabellenplatz, kann aber durch ein Nachholspiel den Gegner vom Wochenende überholen wieder auf den dritten Platz vorrücken.

 

 

 

Kreisliga A, Staffel Nord

 

Die Spiele am vergangenen Wochenende gegen den SV Au am Rhein fielen den widrigen Witterungsbedingungen zum Opfer und werden nach aktueller Planung am Sonntag den 10. Dezember 2017 nachgeholt

 

 

Sonntag, 05.11.2017

FV Sandweier 1 - FV Ötigheim 1    0:3   (0:1)

 

 


Im Spitzenspiel der Kreisliga A musste der FV Sandweier eine deutliche und auch verdiente 0 : 3 - Niederlage hinnehmen. Gegen den souveränen Spitzenreiter der Liga gab es wenig Chancen, um mit einem Punktgewinn den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Gegen die kompakte und im Mittelfeld sehr laufstarke Mannschaft war das Spiel zunächst ausgeglichen mit einem leichten Chancenplus für die Gäste. Aber auch der FVS hatte die eine oder andere Möglichkeit, um einen Treffer zu erzielen. In der 33. Minute war es aber die Mannschaft aus Ötigheim, die durch einen schön heraus gespielten Treffer mit 1:0 in Führung gehen konnte. Die war auch der Halbzeitstand und zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte der FV Sandweier mit eigenen Angriffen den Ausgleich zu erzielen. Als dies aber nicht gelang war es erneut der Gast der mit dem entscheidenden Tor endgültig die Weichen auf einen Auswärtserfolg stellen konnte. Der Treffer in der letzten Minute durch einen Foulelfmeter war nicht mehr wirklich relevant. Nach zwei Niederlagen in Folge steht der FVS nun auf dem dritten Platz der Tabelle im Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den SV Au am Rhein gilt es wieder zu punkten, um weiterhin in der Spitzengruppe der Tabelle zu bleiben.

 

 

FV Sandweier 2 - FV Ötigheim 2   4:8    (1:4)

 


In einem torreichen Spiel musste die Reservemannschaft nach fünf siegreichen Spielen wieder eine Niederlage einstecken. Dabei war mit Sicherheit die Leistung in der ersten Hälfte für die am Ende vermeidbare Niederlage ausschlaggebend. Nach 40 Minuten stand es 0:4 !!! für den Gast. Der Treffer kurz vor der Halbzeit zum 1:4 durch Faruk Mazreku war dann der Weckruf zu einer Aufholjagd in der zweiten Halbzeit. Weiter Treffer durch Sven Babian und Daniel Stolzer führten bis zur 60. Minute zum Zwischenstand von 3:4. Aber mit vollem Risiko spielen war man anfällig für Konter und so konnte der Gast aus Ötigheim bei nur einem weiteren Treffer für den FVS an Ende mit 6:4 als Sieger den Platz verlassen. Mit dieser Niederlage steht man nun ebenfalls auf dem 3. Tabellenplatz und am kommenden Wochenende geht es gegen die bisher verlustpunktfreie Mannschaft des SV Au am Rhein. 


Mittwoch 01.11.2017
Bezirkspokal

SV Sasbachwalden - FV Sandweier    3:1    (1:1)
 


Im Viertelfinale des Bezirkspokals kam am Feiertag leider das Aus für die Mannschaft der FV Sandweier. In einem guten Spiel mit vielen Zuschauern wäre durchaus ein Erfolg für den FVS möglich gewesen, aber am Schluss hatte die Mannschaft aus Sasbachwalden das bessere Ende für sich. Technisch die bessere Mannschaft wurden leider die sich bietenden Chancen nicht genutzt und in der 37. Minute gelang dem Gastgeber die 1:0 Führung. Postwendend war es Yannick Koffler, der den Ausgleich zum 1:1 kurz vor der Halbzeit erzielen konnte. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild, die sich bietenden Möglichkeiten nicht nutzend, geriet man wiederum in der 57. mit 2:1 in Rückstand. Diesmal gelang aber der Ausgleich nicht und in der 88. Minute fiel dann durch einen zumindest fragwürdigen Elfmeter die Entscheidung zum 1:3 und damit dem Ausscheiden aus dem Bezirkspokal.

 

Kreisliga A, Staffel Nord

Sonntag, 22.10.2017

FV Sandweier 1 - SV Niederbühl/Donau 1      1:1    (0:1)

 

Nach vier Siegen in Folge gab es am vergangenen Wochenende eine Punkteteilung gegen den SV Niederbühl/Donau. Diese Ergebnis ist gerecht und spiegelt den Verlauf der Partie korrekt wieder. Zu selten konnte der FV Sandweier seiner Favoritenrolle in dieser Begegnung gegen den ersatzgeschwächten Gast gerecht werden. Das Spiel war über weite Strecken ausgeglichen die spielerischen Vorteile des FV Sandweier konnte der Gast durch eine starken kämpferische Leistung ausgleichen. Trotz Chancen auf beiden Seiten bleib es in der ersten Halbzeit bei einem torlosen Unentschieden. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte sich keine der Mannschaften einen wesentlichen Vorteil erspielen und so hoffte man auf Seiten des FV Sandweier auf einen ähnlichen Verlauf wie in den vergangenen Wochen, als man sich gegen Ende der Partien noch die drei Punkte sichern konnte.. Diesmal aber lief es anders und der Gast aus Niederbühl/Donau ging durch einen schön vorgetragenen Konter in der 65. Minute mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit wachte der FVS auf, drängte nun verstärkt auf den Ausgleich und konnte sich endlich auch die erwartete Überlegenheit erspielen. In der 81. Minute war es dann schließlich Damian Stebel, der den verdienten Ausgleich erzielen konnte. In der Schlussminute hätte man dann doch noch bei einer Großchance mit einem Pfostenschuss die drei Punkte holen können, aber dieser wäre dann sicherlich nach dem Verlauf des Spieles als glücklich zu bezeichnen gewesen. Mit nun 23 Punkten belegt der FV Sandweier vor dem schweren Auswärtsspiel in Staufenberg und dem folgenden Spitzenspiel gegen Ötigheim weiterhin den zweiten Platz in der Tabelle.

 

FV Sandweier 2 - SV Niederbühl/Donau     4:1   (2:0)
 


Mit einen 4:1 Erfolg gegen die Reserve des SV Niederbühl/Donau konnte die Zweite Mannschaft das fünfte Spiel in Folge gewinnen. Der deutliche Erfolg war zunächst nicht abzusehen, denn in der ersten halben Stunde war die Partie durchaus ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Mit einem Doppelschlag in der 28. und 33. Minute durch einen schönen Schuss von Kevin Niedworok und einem schönen Spielzug abgeschlossen von Salem Saiah ging man dann aber mit einem beruhigenden 2:0 in die Pause. Aber auch weiterhin hatte der Gast seine Chancen von denen er in der 60. auch eine zum Anschlusstreffer nutzen konnte. Aber anders als im letzten Heimspiel als man noch bis zum Schluss um den Erfolg zittern musste, wurde an diesem Spieltag durch Treffer von Walter Bohnenstengel und Maximilian Boh in der 75. und 82. Minute dann der deutliche Sieg gesichert. Mit den aktuell 25 Punkten aus 10 Spielen belegt die Mannschaft nun den dritten Platz in der Tabelle.



 

Kreisliga A, Staffel Nord

Sonntag, 15.10.2017

SV Forbach 1 - FV Sandweier 1  0:1   (0:1)


Auch im vierten Spiel hintereinander gab es einen Erfolg mit einem Tor Unterschied für den FV Sandweier. Auf dem extrem engen Kunstrasenplatz am Eulenfelsen in Forbach ist es für alle Mannschaften schwierig ein geordnetes Aufbauspiel aufzuziehen und so ist das Spiel geprägt von weiten Bällen und dem Vermeiden von eigenen Fehlern im Aufbauspiel. Bei seinem vorherigen Verein hatte Trainer Dennis Kleehammer die Mannschaft entsprechend sehr gut eingestellt und man stand über weiter Strecken der Partie kompakt in der Abwehr mit Damian Stebel als Ballverteiler und flinken Außenstürmern auf beiden Seiten. Nach einer 100% Chance für den Gastgeber in der 2. Minute wurde bereits in der 9. Minute die FVS Taktik belohnt. Nach Pass von Damian Stebel in die Tiefe einer schönen Flanke von Manuel Herr war es Denny Stoiljkovic der mit einem satten Kopfball den Führungstreffer für den FV Sandweier erzielen konnte. In der Folgezeit stand die Mannschaft weiterhin kompakt und lies wenig Chancen zu, die aber alle von dem an diesen Tag super aufgelegten Torhüter Jens Müller entschärft werden konnten. So bleib es bis zur Halbzeit bei der Führung für den FV Sandweier. In der zweiten Hälfte dasselbe Bild der Gastgeber SV Forbach mit mehr Ballbesitz aber immer wieder an der Abwehr und am Torhüter des FVS scheiternd. Bei einer der durch den wenig vertrauten Kunstrasenplatz bedingten "unkontrollierten" Situationen im Sechzehnmeterraum gab es dann in der 75. Minute einen berechtigten Handelfmeter für den Gastgeber. Dieser konnte aber nicht zum Ausgleich genutzt werden, der Ball verfehlte das Tor des FVS. Schon kurze Zeit später hatte der SV Forbach nochmals die Möglichkeit per Elfmeter nach einer umstrittenen Foulsituation auszugleichen. Aber diesmal war es Jens Müller der mit einer tollen Parade die Führung für den FV Sandweier verteidigte. Die letzten verzweifelten Offensivaktionen der Gastgeber blieben ebenfalls erfolglos und so konnte das Spiel dank einen sehr guten taktischen Leistung und einem tollen Torhüter gewonnen werden. Mit diesem Erfolg bleibt der FV Sandweier weiter in der Spitzengruppe und belegt mit nunmehr 22 Punkten den zweiten Tabellenplatz.
 

SV Forbach 2 - FV Sandweier 2      1:4    (1:2)


Auch die Reserve des FV Sandweier konnte drei Punkte vom Eulenfelsen in Forbach mit nach hause nehmen. Mit dem ungefährdeten Erfolg blieb man zum viertenmal hintereinander siegreich und konnte sich damit in der Spitzengruppe der Tabelle festsetzen. Bereits in der fünften Spielminute gelang Maximilian Boh der Führungstreffer für den FVS. der Ausgleich in der 13. Minute für den Gastgeber war nur eine kurze Ergebniskorrektur den bereits in der 25. Minute fiel der erneute Führungstreffer durch Faruk Mazreku zum 2:1 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit wurden weitere Chancen das Ergebnis auszubauen zunächst vergeben bis erneut Max Boh in der 73. Minute der dann schon entscheidende Treffer zum 3:1 gelang. In der Schlussminute fiel ein weiterer Treffer durch Heiko Müller zum vollkommen verdienten 4:1 Erfolg in Forbach.

 

Kreisliga A, Staffel Nord

08.10.2017

FV Sandweier 1 - SV Mörsch 2    3:2    (2:0)


Im Spiel gegen die Reserve des Verbandsligisten SV Mörsch gewann der FV Sandweier am Ende verdient mit 3:2 Toren, obwohl man fast noch eine sicher geglaubte Führung in der zweiten Halbzeit noch vergab. In der ersten Hälfte war der FV Sandweier spielbestimmend und hatte einige Chancen um frühzeitig in Führung zu gehen. Aber erst in der 32. Minute gelang dies Damian Stebel mit einem Traumtor in den Winkel. Als er dann einem Foul an Valentin Mazreku in der 34. Minute mit einem sicher verwandelten Elfmeter mit seinem zweiten Treffer die 2:0 Führung erzielen konnte schien nach dem Spielverlauf die Partie fast schon entschieden. Mit 2:0 ging es auch in die Halbzeit, aus der der Gast aus Mörsch deutlich besser konzentriert zur zweiten Hälfte antrat. Plötzlich war wie in den letzten Wochen beim FVS in der zweiten Hälfte wieder der Wurm drin und der SV Mörsch konnte prompt in der49. Minute den Anschlusstreffer erzielen. Als dann sogar in der 69. Minute der Ausgleich fiel schien sich die Partie zu Ungunsten des FVS zu drehen. Aber mit einem sehenswerten Distanzschuss war es Mario Kamerla der den FVS wieder auf die Siegerstraße bringen konnte und in der 79. Minute den letztendlich entscheidenden Treffer zum 3:2 Erfolg erzielen konnte. Mit diesem Erfolg belegt der FV Sandweier nun den zweiten Tabellenplatz bevor es am kommenden Wochenende zur schweren Auswärtsspiel an den Eulenfelsen nach Forbach geht.

 

 FV Sandweier 2 - SV Mörsch 3    4:3    (2:1)

 

Auch die Reserve war am Wochenende erfolgreich und machte es ähnlich wie erste Mannschaft unnötigerweise spannend für die Zuschauer. Bei deutlicher Überlegenheit war der Halbzeitstand von 2:1 für den FVS nach zwei Toren von Matthias Christ als schmeichelhaft für den Gast zu bezeichnen. Ein deutlich höheres Ergebnis wäre möglich gewesen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit fielen diese auch und durch Daniel Stolzer und Faruk Mazreku ging man mit 4:1 in Führung und ein Kantersieg schien sich abzuzeichnen. Doch plötzlich kam es ähnlich wie bei der ersten Mannschaft zu einem Bruch und der Gast wurde zusehends besser und erzielte auch in der 68. und 74. Minute zwei Treffer. Bis zum Schluss musste die Mannschaft noch zittern um den Erfolg letztendlich über die Zeit zu retten. Mit diesem Sieg belegt die Reserve nun den vierten Platz in der Tabelle.

 

 

 

Kreisliga A, Staffel Nord

01.10.2017

FC Rastatt 04 - FV Sandweier 0:1  (0:1)

 



Im Auswärtsspiel am letzten Sonntag im Münchfeldstadion von Rastatt konnte der FV Sandweier den Erfolg aus der letzten Pokalrunde wiederholen und mit einem 1:0 Erfolg wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten sammeln. Insgesamt ist der Erfolg aber als glücklich zu bezeichnen, da der stark dezimierte Gastgeber aufgrund der zweiten Halbzeit durchaus einen Punkt verdient gehabt hätte. In der ersten Halbzeit war der FVS zunächst die bessere Mannschaft und hatte die klareren Aktionen in der Offensive. Insbesondere boten sich der Mannschaft durch einige Freistöße vielversprechende Möglichkeiten. Einer dieser Freistöße aus knapp 30 Metern führte dann auch durch Damian Stebel in der 25. Minute zur Führung für den FV Sandweier. Beide Mannschaften hatten im Verlauf der ersten Halbzeit noch jeweils mit 2 Aluminiumtreffern Pech und so blieb es zur Pause bei der zu diesem Zeitpunkt verdienten Führung die den FVS. In der zweiten Halbzeit wurde die Mannschaft dann von Minute zu Minute unkonzentrierter und unsicherer in ihren Aktionen und der FC Rastatt 04 war die bessere Mannschaft und konnte sich ein Chancenplus erarbeiten. Eine saubere Struktur im Spiel des FV Sandweier war kaum noch zu erkennen und bei den zum teil kläglich vergebenen Chancen für den Gastgeber hatte man großes Glück, dass diese den Ausgleich nicht erzielen konnte. So blieb es dann bis zum Schluss der Partie beim 1:0 für den FVS, der natürlich gerne mit den 3 Punkten im Gepäck die Heimreise antrat, sich aber in den kommenden Spielen wieder steigern muss, um die positive Serie weiter ausbauen zu können. Mit jetzt 16 Punkten belegt der FV Sandweier vor dem Spiel gegen Mörsch punktgleich mit der Mannschaft aus Iffezheim den dritten Platz in der Tabelle.

 

 

Kreisliga A, Staffel Nord

Samstag 23.09.2017

FV Sandweier 1 - VFB Gaggenau 1     2:1   (0:0)


Im vierten Heimspiel der Saison am Oktoberfestwochende gab es zwar den erhofften Sieg gegen die Mannschaft des VfB Gaggenau, der war aber über die gesamte Spielzeit gesehen nicht wirklich überzeugend und ist am Ende als etwas glücklich zu bezeichnen. In einer Partie auf durchschnittlichen Niveau konnte in der ersten Halbzeit keine der beiden Mannschaften entscheidende Akzente setzen und so war der Stand von 0:0 zur Pause die logische Konsequenz. Der FVS spielte zwar zum Teil gefällig im Mittelfeld, konnte aber zu keiner Zeit wirklichen Druck und Torgefahr entwickeln. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Wohl schon teilweise mit den Gedanken beim anstehenden Oktoberfest, bleib die Mannschaft weiterhin blass und als der VfB Gaggenau nach einem Freistoß in der 60. Minute in Führung ging, war auch bedingt durch eine gelb-rote Karte für Jannik Koffler zunächst keine Besserung in Sicht. Dies änderte sich allerdings ab der 75. Minute als zwar Mario Kamerla mit einem an Valentin Mazreku verschuldeten Freistoß am Torhüter des VfB Gaggenau scheiterte, der FVS in der Folgezeit aber deutlich mehr Schwung entwickeln konnte. Die letzten fünf Minuten waren dann spektakulär und entschädigten die Zuschauer für das vorherige Spiel. in der 87. erzielte Mario Kamerla mit einem Freistoß aus 20 Metern  durch die Mauer den Ausgleich und in der Nachspielzeit war es erneut ein Freistoß von Mario Kamerla der aus 35 Metern etwas unterstützt durch den Torhüter des Gastes unter dem Jubel der Fans im Torwinkel landete und gleichzeitig den Siegtreffer für den FV Sandweier bedeutete. Mit nun 13 Punkten geht es als Tabellenvierter am kommenden Wochenende nun zum Punktgleichen FC Rastatt 04.

 

FV Sandweier 2 - VFB Gaggenau 2     3:0     (2:0)


Mit einer überzeugenden Leistung konnte am letzten Wochenende der bislang ungeschlagen Gast aus Gaggenau deutlich und hochverdient mit 3:0 Toren geschlagen werden. Bereits in der ersten Halbzeit wurden dabei bei einem klaren Chancenplus für den FVS die Weichen auf den Erfolg gestellt. Zweimal war es dann Christopher Kaufmmann der in der 21. und 32. Minute mit seinen Treffern die verdiente Halbzeitführung erzielen konnte. Auch in der zweiten Hälfte konnte die Reserve-Mannschaft weiter überzeugen und als Aleksej Kreiker in der 55. Minute ein weiteres Tor gelang war die Partie frühzeitig entschieden. In der Folgezeit konnte der Erfolg ungefährdet und überzeugend über die Zeit gebracht werden und am Ende Stand ein verdienter 3:0 Erfolg zu Buche. Mit diesem Erfolg konnte sich die Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz vorarbeiten, ist aber am kommenden Wochenende spielfrei.

 

 

Kreisliga A, Staffel Nord
Sonntag, 17.09.2017

FV Hörden 1 - FV Sandweier 1    0:0


Beim Auswärtsspiel gegen die ungeschlagenen Mannschaft aus Hörden erreichte der FV Sandweier am vergangenen Wochenende ein 0:0 Unentschieden. Insgesamt geht das Ergebnis in Ordnung beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe, wobei die größere Anzahl von Chancen beim FVS zu Buche standen. In der ersten Halbzeit agierte der robuste Gastgeber mit einer Vielzahl von weiten Bällen in die Spitze, die aber durch die an diesem Tage sicher stehende Abwehr des FVS weitgehend problemlos entschärft werden konnten. Bei den eigene Offensivaktionen war man das eine oder andere Mal zu zaghaft ohne den notwendigen Zug zum Tor wodurch die durchaus zur Verfügung stehende Räume ungenutzt blieben. So war der Halbzeitstand von 0.0 nicht überraschend und in der zweiten Hälfte setzte sich das Bild fort. Torhüter Jens Müller bekam Gelegenheit sich bei einem Weitschuss der Gäste und bei einigen kniffligen, durch ausbleibende Abseitspfiffe des teilweise überraschend pfeifenden Schiedsrichters verursachten Situationen, auszuzeichnen. Aber ach der FV hatte in der 2. Halbzeit weiter Chancen einige gute Freistoßsituationen blieben ungenutzt und eine 100% Chance zum Torerfolg von Valentin Mazreku verhinderte die Latte. So bleib es letztendlich beim gerechten Unentschieden mit dem am Ende wohl beide Mannschaften leben konnten der FV belegt nun mit 10 Punkten und weiterhin in Schlagdistanz zur Spitze den 6. Tabellenplatz. Im nächsten Spiel am Oktoberfestwochenende geht es nun gegen die starke Mannschaft des VfB Gaggenau, die am letzten Wochenende den Spitzenreiter aus Ötigheim besiegen konnten.

 

FV Hörden 2 - FV Sandweier 2     1:4  (0:4)


Mit einer starken ersten Halbzeit gelang der Reservemannschaft beeindruckend die Rückkehr in die Erfolgsspur. Nachdem in den letzten Spielen die durchaus vorhanden Chancen nicht genutzt wurden, war das Spiel in Hörden praktisch nach 20 Minuten entschieden. Diesmal wurden die sauber herausgespielten Chancen eiskalt genutzt und zweimal Matthias Christ und Faruk Mazreku schossen den FVS bis zur 22. Minute mit 3:0 in Führung. In der 30. Spielminute gelang Christopher Kaufmann noch das 4:0 und damit waren die drei Punkte endgültig in trockenen Tüchern. In der zweiten Halbzeit wurde der sichere Sieg dann nur noch verwaltet und dem Gastgeber gelang in der 57. Minute noch der Ehrentreffer zum Endstand von 4:1 für den FV Sandweier. Mit jetzt 13 Punkten belegt die Reservemannschaft damit vor dem Spitzenspiel gegen den VfB Gaggenau den vierten Tabellenplatz.

 

 

Kreisliga A, Staffel Nord
Sonntag, 10.09.2017

FV Sandweier 1 - FV Plittersdorf 1    2:3  (1:2)


Im dritten Heimspiel der Saison gab es nach der Niederlage letzte Woche gegen den FV Iffezheim zum zweiten Mal in Folge keine Punkte für den FV Sandweier. Gegen einen keinenfalls übermächtigen Gegner ist diese Niederlage bedingt durch die bislang schlechteste Leistung in der jungen Saison aber als verdient zu bezeichnen. Nach zwei Großchancen unmittelbar zu Beginn der Partie geriet der FVS in der 10. Minute früh in Rückstand, den die Gäste aus Plittersdorf in der 25. durch einen Distanzfreistoß zum 2:0 ausbauen konnten. Nach dem unmittelbaren Anschlusstreffer durch Damian Stebel gab es dann noch weitere Möglichkeiten, um noch vor der Pause den Ausgleich zu erzielen. Die in der Halbzeit vorgenommene Aufholjagd für die zweiten 45 Minuten wurde bereits in der 47. Minute durch den Treffer zum 3:1 zunichte gemacht. In der Folgezeit wurde das Spiel immer zerfahrener und von vielen Zweikämpfen und Fouls geprägt., So lief dem FV Sandweier die Zeit davon und der Anschlusstreffer zum 2:3 durch Arnaud Sanon kam letztendlich zu spät, um dem Spiel an diesem Tag noch eine Wende zu geben. Nach positivem Start in die Runde und den beiden Niederlagen zuletzt belegt die Mannschaft jetzt den 5.Tabellenplatz und wird sich wohl im nächsten Spiel in Hörden zeigen müssen, wohin die Reise in dieser Saison gehen wird.
 

 

FV Sandweier 2 - FV Plittersdorf 2  2:2  (1:1)

 

Die Reservemannschaft des FV Sandweier kann am letzten Wochenende auch zu Punktverlusten und musste sich mit einem 2:2 Unentschieden zufrieden geben. Trotz deutlicher Überlegenheit und einer Vielzahl von Chancen kam es zu diesem nach den Spielverlauf enttäuschenden Ergebnis. Bereits in der 1. Minute gelang Daniel Stolzer durch eine schöne Einzelaktion die 1:0 Führung für den FVS. In der Folgezeit gab es Chancen im Minutentakt die zum Teil durch Pech bei einem Lattenschuss oder durch fehlende Konsequenz nicht genutzt wurden. So war es folgerichtig, das bei einem der seltenen Offensivaktionen des Gaste plötzlich der 1:1 Ausgleich und auch Halbzeitstand fiel. Erneut zu einem perfekten Zeitpunkt fiel in der 46. Minute die 2:1 Führung durch Matthias Christ und erneut wurden in der Folgezeit weitere Chancen zur Spielentscheidung nicht genutzt. So wurde der Gast etwas stärker und es gelang in der 67. Minute erneut der Ausgleich für Plittersdorf. Die weiteren Bemühungen ein Tor zu erzielen waren nicht erfolgreich und so hätte sogar kurz vor Schluss durch einen Konter sogar noch ein Treffer zum 2:3 für den FV Plittersdorf fallen könne. Mit jetzt 10 Punkten belegt die Mannschaft aktuell ebenfalls den 5. Tabellenplatz.

 

 

 

 

Kreisliga A, Staffel Nord
Sonntag, 03.09.2017

FV Iffezheim 1 - FV Sandweier 1    2:1  (0:0)


Am letzten Wochenende gab es im Derby beim FV Iffezheim die erste Niederlage für den FV Sandweier in dieser Runde. In einem sehr guten Spiel gewann der Gastgeber letztendlich nicht unverdient, obwohl auch für den FVS ein Erfolg in greifbarer Nähe lag. In der ersten Halbzeit hatte der FV Sandweier optisch mehr vom Spiel, aber durch die konzentrierten Abwehrreihen wurden auf beiden Seiten kaum Torchancen zugelassen. Zwei Pfostenschüssen für den FVS stand eine 100%e Chance für den FV Iffezheim gegenüber. So bleib es zur Halbzeit beim 0:0. Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte der FVS den besseren Start und ging auch prompt durch Jorginho Mudubai in der 52. Minute mit 1:0 in Führung. In der 60. Minute die vielleicht spielentscheidende Szene als Valentin Mazreku bei eines sehr schön vorgetragenen Konter knapp am super aufgelegten Torhüter der Gastgeber scheiterte. Im Gegenzug dann nach einem kleinen Missverständnis nach einem weiten Ball fiel dann der Ausgleich für den FV Iffezheim. Mit diesem Treffer im Rücken wurde der Gastgeber zusehends stärker und so geriet der FVS nach einen schön herausgespielten Treffer in der 78. Minute mit 1:2 in Rückstand. Von diesem Treffer konnte sich der FVS nicht mehr erholen und verlor damit am Ende mit 1:2 Toren. Der FVS belegt nun den dritten Tabellenplatz und es gilt nun im nächsten interessanten Spiel am kommenden Wochenende gegen den FV Plittersdorf wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden und mit einem Erfolg den Anschluss an den Spitzenreiter aus Ötigheim zu halten.
 

FV Iffezheim 2 - FV Sandweier 2   3:0   (2:0)


Ebenfalls mit einer Niederlage im Gepäck musste die Reservemannschaft die Heimfahrt vom Derby in Iffezheim antreten. Nach Chancen auf beiden Seiten in der ersten Halbzeit gelang dem FV Iffezheim mit zwei Treffern unmittelbar vor der Halbzeit bereits die Vorentscheidung. Gegen den Meister der letzten Saison konnte die bisher ungeschlagene Mannschaft an diesem Tag in der zweiten Hälfte keine Wende mehr erzwingen und so verlor man verdient mit 0:3 Toren. Auch die Reserve muss nun am Wochenende gegen Plittersdorf wieder gewinnen, um weiterhin in der Spitzengruppe der Tabelle zu bleiben.

 

Kreisliga A, Staffel Nord
Sonntag, 27.08.2017

FV Sandweier 1 - FV Muggensturm 1    4:1  (3:0)


Auch im zweiten Heimspiel der Saison blieb die erste Mannschaft des FV Sandweier ungeschlagen und konnte gegen den Bezirksligaabsteiger aus Muggensturm verdientermaßen mit 4:1 Toren gewinnen. Bereits in der ersten Halbzeit wurden die Weichen auf Sieg gestellt und nach zunächst ausgeglichenem Spiel war es wieder einmal Valentin Mazreku der mit einem schönen Heber in den Winkel die Führung für den FVS in der 19. Minute erzielen konnte. In der 32. Minute war es dann Fabian Stolzer der mit einem tollen Weitschuss den zweiten Treffer gegen seine ehemalige Mannschaft erzielten. Mit einem weiteren Treffer durch Denny Stoilkovic war die Partie dann praktisch in der 35. Minute entschieden. Dies war auch der Halbzeitstand im Sandbuckelstadion von Sandweier. In der zweiten Halbzeit spielte der FV Sandweier aber nicht mehr so konsequent und der Gast aus Muggensturm kam besser in die Partie. Prompt fiel auch in der 51. Minute der Gegentreffer zum 3:1. In der Folgezeit versuchte der FV Muggensturm den Anschlusstreffer zu erzielen, bei dem mit Sicherheit nochmals kritische Minuten zu überstehen gewesen wären. Dies gelang aber nicht und so fiel der letzte Treffer der Begegnung erneut für den FVS durch Damian Stebel, der sich eine der sich bietenden Konterchancen nicht entgehen ließ und sicher zum Endstand von 4:1 Toren für den FVS einschoss. Ungeschlagen und mit aktuell 9 Punkten aus den bisherigen drei Spielen belegt der FV Sandweier nun den zweiten Tabellenplatz, bevor es am Wochenende zum spannenden Derby gegen den letztjährigen Tabellenzweiten nach Iffezheim geht.
 

FV Sandweier 2 - FV Muggensturm 2  3:1  (1:)


Auch die Reservemannschaft bleib im Topspiel des Tages gegen den FV Muggensturm 2 erfolgreich und belegt damit nach drei Siegen den ersten Platz in der Tabelle. In einem sehr guten Spiel gegen einen starken Gegner, der in der letzten Saison noch in der Kreisliga A spielte, konnte sich die zweite Mannschaft letztendlich durchsetzen. Die Begegnung war über weite Strecken auf guten Niveau ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten und der Gast aus Muggensturm ging auch in der 25. Minute nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Aber bereits in der 35. Minute gelang Matthias Christ der Ausgleich zum 1:1 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit zunächst dasselbe Bild. Ein für die Zuschauer sehr gutes und ausgeglichenes Spiel bei dem aber zunehmend der FVS das Kommando übernahm und folgerichtig auch in der 70 Minute durch Jan Hohmann die Führung zum 2:1 erzielen konnte. In der Folgezeit boten sich weitere Konterchancen und es gelang wiederum Jan Hohmann in der 85. Minute die Entscheidung zum 3:1 Endstand. Damit geht die Reservemannschaft am Sonntag verdientermaßen als Tabellenführer in einem sehr wichtigen Spiel zum letztjährigen Meister nach Iffezheim.

 

 

Kreisliga A, Staffel Nord
Sonntag, 20.08.2017

 

FC Gernsbach - FV Sandweier      2 : 3 (2:1)


Im ersten Auswärtsspiel der Saison beim Aufsteiger FC Gernsbach konnte der FVS die Serie der erfolgreichen Partien fortsetzen und gewann mit 3:2 Toren. Die Erfolg war aber nicht so überzeugend wie in der Vorwoche gegen Obertsrot und ist nach dem Spielverlauf sogar als etwas glücklich zu bezeichnen. Zunächst war der FV Sandweier auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz die bessere Mannschaft und konnte auch in der 16. Minute durch ein Eigentor der Gernsbacher Mannschaft zu diesem Zeitpunkt verdient in Führung gegen. Mit der Zeit legte die Heimmannschaft aber, auch bedingt durch nachlassende Konzentration des FVS, ihren anfänglichen Respekt mehr und mehr ab und konnte den weiteren Verlauf die Partie ausgeglichen gestalten. In der 35. und 38. Minute gelang dem FC Gernsbach auch nach zwei Fehlern in der Abwehr mit einem Doppelschlag die 2:1 Führung, die auch zur Halbzeit Bestand hatte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war dem FV Sandweier anzumerken, dass er dieses Spiel unbedingt noch drehen wollte und so fielen bei zunehmendem Druck zunächst in der 61. Minute der Ausgleich durch einen von Valentin Mazreku sicher verwandelten Foulelfmeter und in der 67. Minute die 3:2 Führung durch einen Treffer von Manuel Herr. Im weiteren Verlauf der Partie konnten sich dann beide Mannschaften noch Chancen erspielen die aber zu keinem weiteren zählbaren Erfolg führten. Der FVS hatte dabei in der Nachspielzeit Glück als ein aus Sicht der Gastgeber regulärer Treffer von der Schiedsrichterin nicht gegeben wurde. Mit nun 6 Punkten aus den ersten beiden Partien belegt der FV Sandweier den dritten Platz, muss sich aber im kommenden Heimspiel gegen den Bezirksligaabsteiger aus Muggensturm wieder steigern, um weiterhin fleißig Punkte zu sammeln.
 

FC Gernsbach 2 - FV Sandweier 2     0 : 3 (0:2)


Auch die Reservemannschaft des FV Sandweier blieb im zweiten Spiel erfolgreich und konnte verdient mit 3:0 das Auswärtsspiel in Gernsbach gewinnen. Nach ausgeglichenem Beginn war es zunächst Daniel Stolzer, der den FVS in der 20. Minute in Führung bringen konnte, die auch prompt durch Salem Saiah in der 23. zum 2:0 ausgebaut wurde. Bei deutlicher Überlegenheit hätte man in der Folgezeit durchaus noch den einen oder anderen Treffer erzielen können. Es dauerte aber aber bis zur 78. Minute ehe Tobias Boos mit einem sehenswerten Treffer die endgültige Entscheidung zum 3:0 erzielen konnte. Damit belegt man ebenfalls den dritten Tabellenplatz und am kommenden Wochenende geht es nun in einem wichtigen Spiel gegen die Reserve des FV Muggensturm, die im letzten Jahr noch in der Kreisliga A spielte und somit sicherlich einer der Topfavoriten auf die Meisterschaft in dieser Saison ist.

 

 

Kreisliga A, Staffel Nord
Sonntag, 13.08.2017
FV Sandweier 1 - FC Obertsrot 5:1 (2:1)


Im ersten Heimspiel der neuen Runde 2017/2018 konnte der FV Sandweier an die bisher in der Vorbereitung und den erfolgreichen Turnieren der Stadtmeisterschaft Baden-Baden und des Hatz-Cups anknüpfen und einen deutlichen Erfolg gegen den Gast aus dem Murgtal erzielen. Nach einem Blitzstart mit einem Tor von Valentin Mazreku bereits in der 7. Minute bleib der FVS zunächst weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und hätte bereits zu diesem Zeitpunkt weitere Treffer erzielen können. Aber nach 25. Minuten kam der Gast aus Oberstrot besser ins Spiel und konnte sich auch bedingt durch einige Unkonzentriertheiten des FV selbst Chancen auf den Ausgleich erspielen. Dieser fiel dann auch zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient in der 36. Spielminute. Für den weiteren Verlauf der Partie enorm wichtig war dann aber die prompte Antwort des FV Sandweier, der mit einem schönen Flachschuss von Mario Kamerla in der 39. Minute wieder in Führung gehen konnte. Dies war auch der Halbzeitstand im Sandbuckelstadion. Mit dem notwendigen Selbstvertrauen ging der FVS die zweite Halbzeit an und war in dieser nun deutlich überlegen. Mit einem Doppelschlag in der 71. und 74. Minute durch Jorginho Mudubai und den Treffern zum 4:1 war die Partie dann auch entschieden. Erneut Mario Kamerla mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter gelang in der 81. Minute dann der Treffer zum Endstand von 5:1 am vergangenen Sonntag. Mit diesem Erfolg im Rücken geht es nun an kommenden Wochenende zum Aufsteiger nach Gernsbach. Auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz gilt es den positiven Start in die neue Runde zu bestätigen.


                                    FV Sandweier 2 - FC Obertsrot  4 : 0 (2:0)


Auch die Reservemannschaft des FVS konnte am letzten Wochenende sehr erfolgreich in die neue Runde starten und gewann gegen den Gast aus Obertsrot hochverdient mit 4:0 Toren. Bereits in der 2. Minute gelang Sven Babian der Führungstreffer zum 1:0. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war der FVS zwar überlegen konnte aber aus den sich bietenden Chancen zunächst kein Kapital schlagen. So dauerte es bis zur 44. Minute bis erneut Sven Babian den 2:0 Halbzeitstand erzielte. In der zweiten Halbzeit das selbe Bild, deutliche Überlegenheit mit Chancen für die Reservemannschaft des FV Sandweier die auch mit Treffern von Matthias Christ und der 65. und Max Boh in der 79. Minute belohnt wurden. Auch für die Reservemannschaft giltes den positiven Start in die Sison im nächetn Aswärtsspiel in Gernsbach durch eine ähnlich konzentrierte Leistung zu bestätigen.

 

 

 

Stadtmeisterschaft Baden-Baden

 

Endspiel: FV Sandweier - FV Baden - Oos  5:3  (2:3)

In einem tollen Finale gegen den FV Baden-Oos konnte der FV Sandweier in diesem Jahr wieder die Stadtmeisterschaften von Baden-Baden gewinnen. In einem sehr guten Spiel fielen bis zur 16. Spielminute bereits 5 Treffer und es stand 3:2 für den FV Baden-Oos. Diese Ergebnis hatte auch zur Halbzeit Bestand und in der zweiten Hälfte drehte der FVS richtig auf und konnte drei Treffer zum verdienten 5:3 Erfolg erzielen.  Mit diesem Erfolg gelang der Mannschaft innerhalb von drei Tagen nach dem Sieg beim Hatz-Cup der zweite Endspielsieg. Die Tore für den FV Sandweier erzielten Aleksej Kreiker, Jorginho, Salem Saiah (2) und Pascal Rickert.

 

 

Bezirkspokal 1. Runde

 

SG Stollhofen/Söllingen  0:6   (0:3)

Mit einem deutlichen und hochverdienten 6:0 Erfolg gelang dem FV Sandweier der Sprung in die zweite Runde des Bezirkspokals. Bei spielerischen und technischen Vorteilen war der Erfolg bereits in der ersten Halbzeit nach Toren von Valentin Mazreku (2) und Arnoud Sannon gesichert und in der zweiten Hälfe gelangen drei weiter Treffer von wiederum Valentin Mazreku und Damian Stebel (2) zum Endstand von 6:0. In der zweiten Runde am kommenden Wochenende geht es jetzt gegen den TuS Hügelsheim.

 

 

Kreisliga A, Staffel Nord

 

Türkiyemspor Selbach - FV Sandweier  2:7  (1:4)

 

Mit einem deutlichen Erfolg im letzten Spiel der Saison beendete der FV Sandweier die aktuelle Runde auf einem hervorragenden 3. Tabellenplatz. Gegen den Tabellenletzten und Absteiger aus Selbach war der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr und hätte eigentlich noch deutlich höher ausfallen können (müssen). Nach einem Blitzstart mit zwei Toren von Damian Stebel und einem Treffer von Valentin Mazreku war die Partie schon nach 20 Spielminuten für den FVS entschieden. In der Folgezeit spielte man dann aber nicht mehr mit der notwendigen Konsequenz und so kam der Gastgeber, dem die Wichtigkeit der Partie im Abstiegskampf kaum anzumerken war, etwas besser ins Spiel. Nach einem Treffer zum 1:3 in der 27. Minute war es aber Adam Stefaniak, der den alten Abstand in der ersten Hälfte mit einem weiteren Treffer zum 4:1 für den FV Sandweier wieder herstellte. Der ausgewiesene Fußballexperte Wolfgang "Oldes" Sievers rechnete in der Halbzeit fest mit einem zweistelligen Erfolg für den FV Sandweier. Leider ließ sich die Mannschaft in der zweiten Halbzeit im Gefühl des sicheren Erfolges zu einigen Unkonzentriertheiten verleiten, möglicherweise schon in Gedanken bei dem am Abend geplanten Saisonabschlussfest im Clubhaus. So fielen in der zweiten Halbzeit noch drei weitere Tore für den FVS durch Damian Stebel, Manuel Herr und Valentin Mazreku bei einem weiteren Gegentreffer für den Gastgeber. Am Ende stand so ein ungefährdeter 7:2-Erfolg zu Buche und damit der Abschluss einer insbesondere in der zweiten Saisonhälfte unter der Leitung von Trainer Tim Giesa mit insgesamt 56 Punkten sehr erfolgreichen Saison.  Die Mannschaft  des FVS belegte in der Rückrunde mit nur einer Niederlage und nur einem Punkt Rückstand auf den souveränen Meister aus Kuppenheim den zweiten Platz in der Tabelle. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Saison 2016/2017 geht es nun für die beiden Mannschaften in eine kurze Sommerpause, denn schon am 1. Juli beginnt wieder die Vorbereitung auf die neue Saison 2017/2018.

 

Kreisliga A, Staffel Nord

FV Sandweier 1 - FV Iffezheim 1        1:1  (0:1)


Bei hochsommerlichen Temperaturen fand am letzten Wochenende das Derby zwischen dem FV Iffezheim und dem FVS im Sandbuckelstadion von Sandweier statt. Die Voraussetzungen für dieses Spitzenspiel waren klar. Der FV Iffezheim hatte den zweiten Platz und die Aufstiegsspiele zur Bezirksliga bereits sicher, für den FVS ging es darum den dritten Tabellenplatz zu verteidigen. Am Ende der weitgehend ausgeglichenen Partie trennte man sich mit einem 1:1 Unentschieden. Vom Spielverlauf für den FVS etwas glücklich, aber von den Spielanteilen gesehen hochverdient. In der ersten Halbzeit spielten beiden Mannschaften entsprechend ihres Tabellenplatzes eine sehr gute Partie und konnten sich auch jeweils einige Chancen erspielen. Lediglich dem FV Iffezheim gelang aber ein Erfolg mit dem 1:0 Führungstreffer unmittelbar vor der Pause. In der zweiten Halbzeit zog sich der Gast ob seiner Führung und der hohen Temperaturen etwas zurück und der FVS hatte deutlich mehr Spielanteile, konnte sich aber erst in der Schlussphase wirklich klare Chancen erspielen. In der letzten Minute der Partie wurden die Anstrengungen doch noch belohnt und es war schließlich der in den letzten Wochen sehr gut aufgelegte Valentin Mazreku, der nach schöner Vorarbeit von Manuel Herr mit einer Direktabnahme den Ausgleich erzielen konnte. Mit diesem Teilerfolg hat die Mannschaft wie in der gesamten Rückrunde gezeigt, dass sie mit allen Teams in der Liga mithalten kann. In der letzten Partie der erfolgreichen Runde geht es es darum mit einem Sieg gegen Selbach den dritten Tabellenplatz zu sichern.
 

FV Sandweier 2 - FV Iffezheim 2    1:3   (0:2)


Gegen die Mannschaft aus Iffezheim gelang es nicht den Erfolg aus der Vorrunde zu wiederholen und an Ende gewann der Gast verdient mit 3:1 Toren. In der ersten Halbzeit hatte der FV Iffezheim mehr Spielanteile und konnte in der 19. und 45. Minute zwei Treffer zur 2:0 Halbzeitführung erzielen. In der zweiten Halbzeit hielt die Reservemannschaft des FV Sandweier dagegen und hatte die besseren Chancen. Aber erst in der 81. Minute fiel der Anschlusstreffer für den FV Sandweier durch Kevin Niedworok. Kurz vor dem Ende wurde aber die Partie durch einen Konter mit einem Treffer für den Gast entschieden. Mit diesem Ergebnis belegt die Reservemannschaft momentan vor dem letzten Spieltag an dem man spielfrei ist den vierten Platz in der Tabelle.

 

 

 

Kreisliga A, Staffel Nord

Samstag, 13.05.2017

FV Sandweier 1 - FV Plittersdorf 1      3 : 2 (1:1)


Nach der etwas unglücklichen Niederlage gegen Au am Rhein in der Vorwoche konnte der FV Sandweier am vergangenen Wochenende sein vorletztes Heimspiel gegen den FV Plitterdorf wieder mit 3:2 Toren gewinnen. Der Erfolg war absolut verdient, auch wenn er zum Ende der Partie unnötigerweise nochmals in Gefahr geriet. Über die gesamte Spielzeit hinweg hatte der FVS die Mehrzahl an Chancen und war die spielbestimmende Mannschaft. Bereits in der 12. Minute war es Valentin Mazreku der die Führung zum 1:0 erzielen konnte. die aber schon in der 23. Minute durch den Gast aus Plittersdorf ausgeglichen wurde. Dies war auch der Halbzeitstand und und der 50. Minute nutzte Fabian Stolzer eine der Chancen, um den FV Sandweier wieder in Führung zu bringen. In der Folgezeit wurde es aber versäumt die Führung auszubauen und die Partie frühzeitig zugunsten des FV Sandweier zu entscheiden. In der 83. Minute war es dann aber wiederum Valentin Mazreku. der durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter die vermeintliche Entscheidung zum 3:1 erzielte. Umgehend fiel aber der Anschlusstreffer für den Gast und in den letzten Minuten hätte sogar der eigentlich nicht verdiente Ausgleich für die Gäste aus dem Ried fallen können. Letztendlich blieb es aber beim Erfolg im Sandbuckelstadion und so kann der FVS befreit die letzten drei Spiel der Saison weiterhin auf einem hervorragenden dritten Tabellenplatz liegend angehen.
 

FV Sandweier 2 - FV Plittersdorf 2     3:0  (1:0)

 

Nach einer kleinen Negativserie gelang der Reservemannschaft des FVS am letzten Sonntag wieder ein deutlicher und hochverdienter Erfolg mit 3:0 Toren gegen den FV Plitterdorf. Bei deutlicher Überlegenheit war es Christopher Kaufmann, der mit einem sehr schönen Treffer die 1:0 Halbzeitführung in der 32. Spielminute erzielen konnte. Unmittelbar nach der Halbzeit war Manuel Heitz mit der Vorentscheidung zum 2:0 zu Stelle und Tobias Boos schließlich in der 65. Minute rundete das erfolgreiche Spiel mit seinen Treffer zum 3:0 Endstand ab. Mit nun 38 Punkten liegt die Mannschaft auf dem sehr guten 4. Platz in der Tabelle.

 

Kreisliga A, Staffel Nord

Sonntag, 07.05.2017

FV Sandweier 1 - SV Au am Rhein 1       2:3 (1:2)


Mit der ersten Niederlage in der Rückrunde endete das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn vom SV Au am vergangenen Wochenende. In einer insgesamt ausgeglichenen Partie verlor der FVS das Spiel in der 90. Minute etwas unglücklich und hat damit kaum noch Chancen in das Rennen um den zweiten Platz einzugreifen. Nach den drei Platzverweisen in Rastatt sowie durch Krankheit und Urlaub dezimiert, lieferte die Mannschaft ein tolles Spiel und hätte ebenso wie der Gast aus Au am Rhein als Sieger vom Platz gehen können. Über die gesamte Spielzeit hatte die Mannschaft sogar ein Chancenplus, konnte aber die sich bietenden Gelegenheiten eins ums andere Mal nicht nutzen. Nach dem frühen Gegentreffer in der zweiten Spielminute war es Manuel Herr der in der 22. Minute den Ausgleich erzielen konnte. Der FV Sandweier geriet aber in der 33. erneut in Rückstand und lag so trotz weiterer Torgelegenheiten mit 1:2 zur Halbzeit im Rückstand. Bereits in der 51. Minute war es aber Valentin Mazreku der den Ausgleich zum 2:2 erzielte und im Anschluss spielten beide Mannschaften in einer offenen Begegnung um den Sieg. Das glücklichere Ende hatte der SV Au, der praktisch mit der letzten Aktion des Spieles noch den entscheidenden Treffer um 3:2 Erfolg der Gäste erzielen konnte. Trotz einer sehr guten Leistung wurden die Bemühungen der Mannschaft somit nicht belohnt, die Zuschauer können sich aber auch auf die folgenden Heimspiele gegen den FV Plittersdorf und den FV Iffezheim freuen.
 

FV Sandweier 2 - SV Au am Rhein 2       1:2

 

Etwas außer Tritt geraten ist leider die Reserve des FV Sandweier in den letzten Partien. So gab es am vergangenen Wochenende die zweite Heimniederlage in Folge. Damit hat die Mannschaft mit weiterhin 35 Punkten und dem sechsten Tabellenplatz wohl nichts mehr mit der Meisterschaft zu tun. Als Folge aus der Personalproblemen bei der ersten Mannschaft musste auch die Reservemannschaft stark ersatzgeschwächt antreten und konnte somit die Partie leider nicht erfolgreich gestalten. Am kommenden Samstag bietet sich nun die Gelegenheit an die bisherigen Erfolge in der Saison anzuknüpfen.

 

Kreisliga A, Staffel Nord

Sonntag, 30.04.2017

FC Rastatt 04 - FV Sandweier 2:2 (0:1)

 

 

Das Spitzenspiel am vergangenen Wochenende zwischen dem FV Sandweier und dem FC Rastatt 04 endete in einem kuriosen Spiel mit einem letztendlich verdienten 2:2 Unentschieden. Im Spiel des Tabellendritten gegen den Tabellenvierten war der FVS in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und hatte sowohl die höheren Spielanteile als auch die besseren Torgelegenheiten in der abwechslungsreichen Partie. In der 30. Minute war es schließlich Valentin Mazreku, der die Führung zum 1:0 durch eine Flachschuss ins kurze Eck erzielen konnte. Auch in der Folgezeit war der FV Sandweier in der weitgehend fairen Partie das bessere Team, versäumte es aber bis zur Halbzeit noch weitere Tore zu erzielen. In der zweiten Hälfte kam der Gastgeber besser ins Spiel und der FVS konnte nicht mehr an die Leistungen der ersten Hälfte anknüpfen. Zusätzlich drückte der bis zur Halbzeit unauffällig agierende Schiedsrichter dem Spiel mehr und mehr seinen Stempel auf. Unglücklicherweise wurde der FV Sandweier in der Folgezeit bei der einen oder anderen kritischen Freistoßentscheidung nicht unbedingt bevorteilt. Mit insgesamt 8 !!! gelben Karten davon 2 gelb-rote Karten und einem weiteren Platzverweis stand der FV Sandweier am Ende der Partie nur noch mit acht Spielern auf dem Platz. In der Folge gelangen dem FC Rastatt in der 72. und 79. Minute mit zwei Treffern die 2:1 Führung. Als niemand mehr mit dem Ausgleich rechnete gelang Jonas Herter trotz deutlicher Unterzahl durch einen Fernschuss zur Hälfte der insgesamt 10. Minuten !!! dauernden Nachspielzeit noch der Ausgleich, der mit großem Einsatz noch bis zur 100. Minute der Partie verteidigt werden konnte. Am Ende der Partie wussten beide Teams dann nicht so recht wie man dieses Ergebnis zu werten hat, da der Abstand für beide Mannschaften zum Tabellenzweiten aus Iffezheim damit auf fünf Punkte angewachsen ist. Mit jetzt 46 Punkten belegt der FV Sandweier aber weiterhin einen hervorragenden dritten Platz in der Tabelle.

 

Kreisliga A, Staffel Nord

Sonntag, 23.04.2017

FV Sandweier 1 - FV Ötigheim 1   1:0 (1:0)

 

Auch im Heimspiel am letzten Sonntag blieb der FV Sandweier gegen den FV Ötigheim weiterhin ungeschlagen in der Rückrunde und gewann die Partie nicht unverdient mit 1:0 Toren. In der ersten Halbzeit hatte der ebenfalls bislang in diesem Jahr ungeschlagene Gast zwar die etwas besseren Spielanteile, bei Chancen auf beiden Seiten war es aber Aleksej Kreiker der in der 35. Minute nach Vorarbeit von Mario Kamerla mit einen schönen Flachschuss die Führung für den FVS erzielen konnte. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. Als dann in der 46. Minute vom etwas kleinlich gegen den FV Sandweier pfeifenden Schiedsrichter Adam Stefaniak die Gelb-Rote Karte erhielt, musste der Anhang mit einer schwierigen zweiten Hälfte für den FV Sandweier rechnen. Aber in der Folgezeit war der FVS trotz Unterzahl dann die bessere Mannschaft und konnte das Spiel mehr und mehr kontrollieren. Am Ende der Partei bleib es beim insbesondere durch die kämpferische Leistung verdienten 1:0 Sieg für Sandweier und damit dem Fortbestand der Serie mit ungeschlagenen Spielen in der Rückrunde. Mit diesem Erfolg steht der FVS weiterhin auf dem 4. Tabellenplatz und geht mit jetzt 44 Punkten und einer sehr positiven Serie in die anstehen schweren Aufgaben.     

 

FV Sandweier 2 - FV Sandweier 2   1:2 (1:1)

Die Reservemannschaft des FVS musste gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn eine etwas unglückliche 1:2 Niederlage am vergangenen Wochenende einstecken. Trotz einer frühen Führung durch David Deschner in der 18. Minute konnte dieses wichtige Spiel nicht gewonnen werden. Nach dem Ausgleich für den Gast in der 235. Spielminute spielte die Mannschaft ab der 66. Minute in Überzahl und hatte ein Vielzahl von Chancen, um selbst in Führung zu gehen. So kam es wie so oft, dass die Mannschaft aus Ötigheim durch einen Konter in der 89. Minute das entscheidende Tor zum 2:1 Sieg erzielen konnte. Nach dieser Niederlage und weiterhin 38 Punkten beträgt der Rückstand als Tabellenvierten auf die führende Mannschaft aus Gaggenau jetzt bereits acht Punkte.

 

Kreisliga A, Staffel Nord

Samstag, 15.04.2017

SV Staufenberg 1 - FV Sandweier 1   2:4 (2:1)

 

Auch im dritten Auswärtsspiel in Folge blieb der FV Sandweier am vergangenen Wochenende in Staufenberg ungeschlagen. Beim 4:2-Erfolg sahen die Zuschauer aber auch zwei ziemlich unterschiedliche Halbzeiten und Leistungen des FV Sandweier. In der ersten Hälfte fand der FVS nicht zu seinem Spiel und geriet früh bereits in der 7. Spielminute in Rückstand. Durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter von Damian Stebel gelang zwar in der 19. Minute der Ausgleich, trotzdem war der Gastgeber zu diesem Zeitpunkt die eindeutig bessere Mannschaft mit deutlich mehr Spielanteilen. Folgerichtig fiel auch in der 33. Minute der erneute Führungstreffer. Weiter Chancen des Gastgebers wurden nicht genutzt und so bleib es beim etwas glücklichen 2:1-Halbzeitstand für den SV Staufenberg. Wendepunkt in der Partie war letztendlich ein ungenutzter Strafstoß für den SV Staufenberg zu Beginn der zweiten Halbzeit. Nachdem dieser vom sehr guten Torhüter Steven Basche gehalten werden konnte, ging ein Ruck durch die Mannschaft und man konnte in der Folgezeit deutlich besser agieren und mehr und mehr eigene Akzente setzen. In der 67. Minute war es dann Valentin Mazreku, dem der Ausgleich zum 2:2 gelang und wiederum Damian Stebel war in der 73. Minute zur 3:2-Führung erfolgreich. Mit diesem Doppelschlag und der Führung im Rücken war das Spiel des FV Sandweier in der Folgezeit deutlich besser als in der ersten Hälfte und als schließlich Matthias Christ nach schönem Solo in der 90. Minute der Treffer zum 4:2 gelang, war die Partie, wenn auch mit etwas Glück, für den FVS gewonnen. Mit jetzt 41 Punkten gelang durch diesen Erfolg der Sprung auf den 4. Tabellenplatz. In den kommenden Wochen stehen jetzt einige spannende Spiel gegen die aktuellen Tabellennachbarn an und man darf gespannt sein, ob die positive Serie der Mannschaft hält und diese weiterhin in der Rückrunde ungeschlagen bleiben kann.
 

SV Staufenberg 2 - FV Sandweier 2   0:1 (0:2)

Nach der etwas unglücklichen Niederlage in Gaggenau fand die Reservemannschaft in seinem Spiel am Ostersamstag auf die Erfolgsspur zurück und es gelang ein hochverdienter 2:0-Erfolg in Staufenberg. Vor dem Spiel war die Ausgangslage recht klar, der Tabellenvierte war beim Drittletzten zu Gast und dies wollte man auch über 90. Minuten demonstrieren. Von Beginn an hellwach zeigte der FVS eine sehr gute engagierte Leistung und ging folgerichtig mit 1:0 in der 36. Minute durch Christopher Kaufmann in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit spielte dann nur noch der FVS und in der 52. Minute gelang Tobias Boos durch einen sensationellen Distanzschuss das 2:0. Anschließend vergab man teilweise fahrlässig einige Großchancen inklusive eines verschossenen Elfmeters. Unterm Strich blieben am Schluss drei Punkte und ein Spiel das sicherlich mit 1:2 Toren zu wenig gewonnen wurde. Mit nun 38 Zählern und einem Spiel weniger bleibt die Reserve damit weiterhin mit 5 Punkten Abstand in Schlagdistanz zu Spitzenreiter Gaggenau.

 

Kreisliga A, Staffel Nord

Samstag, 08.04.2017

VfB Gaggenau 2001 /1 - FV Sandweier 1         0:2 (0:0)

Im zweiten Auswärtsspiel in Folge bleibt der FV Sandweier weiterhin ungeschlagen in der Rückrunde und gewann nicht unverdient das Spiel gegen den VfB Gaggenau mit 2:0-Toren. Gegen einen über weite Strecken der Partie in der Offensive harmlosen Gastgeber war das Spiel zunächst in der ersten Halbzeit ausgeglichen bei der einen oder anderen Chance für denn FVS. Bei den sommerlichen Temperaturen blieb es aber noch bis zur Halbzeit beim 0:0-Unentschieden. Dies änderte sich unmittelbar nach der Halbzeit, als es nach einer Ecke wieder einmal Damian Stebel war, der aus dem Gewühl im 16-Meter-Raum der 1:0 für den FV Sandweier erzielen konnte. In der Folgezeit kontrollierte der FVS die Partie und man hatte nur selten das Gefühl, dass dem Gastgeber ein Torerfolg gelingen könnte. So blieb es schließlich Valentin Mazreku vorbehalten, mit einem gelungenen Heber in der 90. Spielminute für die endgültige Entscheidung zu sorgen. Nach diesem Erfolg und nunmehr 38 Punkten belegt der FV Sandweier weiterhin den 6. Tabellenplatz konnte aber den Rückstand auf die um den 2. Platz kämpfenden Mannschaften am Wochenende erneut reduzieren.

 

VfB Gaggenau 2 - FV Sandweier 2      1:0 (0:0)

Bei der Reservemannschaft lief es dagegen im Spitzenspiel in Gaggenau nicht nach Wunsch und die Partie ging durch einen späten Treffer in der 83. Minute mit 0:1 verloren. Das Spiel gegen den neuen Tabellenführer war ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Zwar hatte der Gastgeber etwas mehr Ballkontakte, aber die klareren Chancen waren eigentlich aufseiten des FVS. Diese wurden leider nicht genutzt und so fiel, als sich alle auf eine gerechte Punkteteilung eingestellt hatten, doch noch der Siegtreffer für den VfB Gaggenau. Damit belegt die Reserve mit weiterhin 35 Punkten den 4. Platz in der Tabelle.

 

Kreisliga A, Staffel Nord

Sonntag, 02.04.2017

SV Niederbühl/Donau 1 - FV Sandweier 1   2:2 (2:0)

Mit einem 2:2 Unentschieden im Gepäck konnte der FV Sandweier am vergangenen Wochenende die Heimreise aus Niederbühl antreten. Nach einer über weite Strecken der Partie nicht wirklich überzeugenden Leistung und unter Berücksichtigung der Torfolge ist dieses Ergebnis durchaus als glücklich zu bezeichnen. Nur selten konnte die Mannschaft an die bisher in der Rückrunde gezeigten Leistungen anknüpfen und geriet folgerichtig durch einen Doppelschlag in der 15. und 17. Minute früh in Rückstand. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war die Partie zumindest ausgeglichen, ohne das eine der beiden Mannschaften die Zuschauer so richtig überzeugen konnte. Auch in der Folgezeit zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es dem FVS nicht sich gegen einen nun nachlassenden Gegner klare Torchancen zu erspielen. In der 64. Minute, fast aus dem nichts, gelang Jannik Koffler durch einen Kopfball der Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 2:1. Wirklichen Druck auf den Ausgleich und damit verbundene klare Chancen zum Ausgleich gab es aber auch im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte nur selten. Aber in der 87. Minute nach einem Stellungsfehler des Torhüters und unter Mithilfe der gegnerischen Abwehrspieler war es doch noch Manuel Herr dem der Ausgleich zum 2:2 gelang. In den weiteren nun folgenden Auswärtsspielen in Gaggenau und Staufenberg gilt es nun wieder an die Leistungen der Heimspiele zuvor anzuknüpfen, um weiterhin zu punkten. Mit jetzt 35 Punkten belegt der FV Sandweier weiterhin den 6. Tabellenplatz.

 

SV Niederbühl/Donau 2 - FV Sandweier 2   2:3 (1:1)


Auch die Reservemannschaft des FV Sandweier konnte in der Partie am Sonntag durch späte Tore das Spiel noch erfolgreich gestalten. Der Erfolg war aber hoch verdient, konnte sich die Mannschaft doch über weite Strecken der Partie ein deutliches Übergewicht erspielen und hatte ein Vielzahl von Torchancen. Aber auf die Führung in der 40. Minute durch Christopher Kaufmann folgte postwendend der Ausgleich für den Gastgeber. In der zweiten Hälfte fielen trotz klarster Chancen zunächst keine Tore für den FVS und so gelang dm SV Niederbühl/Donau bei einem der seltenen eigenen Angriffe sogar die Führung in der 81. Minute. In der Folgezeit bewies die Mannschaft ein klasse Moral und es gelang schon in der 82. Minute der Ausgleich durch Sven Babian und als alle sich schon mit dem Unentschieden abgefunden zu haben schienen, war es Morro Krubally dem noch der verdiente Siegtreffer in der Nachspielzeit der Partie gelang. Mit ebenfalls 35 Punkte fährt die Mannschaft jetzt am Samstag als Tabellenvierten zum Zweiten nach Gaggenau.
 

 

Kreisliga A, Staffel Nord

Sonntag, 26.03.2017

FV Sandweier 1 - FC Obertsrot 1  3:1 (1:0)

Nach dem Ausfall des Spiels in Kuppenheim, das am 26. April nachgeholt wird, konnte der FV Sandweier auch das zweite Heimspiel im Jahr 2017 erfolgreich bestreiten. Gegen den bisherigen Tabellendritten aus Obertsrot gelang ein nicht unverdienter Erfolg, da man in der Verwertung der sich bietenden Torchancen eindeutig ein Plus an diesem Tag verzeichnen konnte. Hatte die Mannschaft in den ersten Minuten bei klaren Chancen für den Gast aus dem Murgtal zwei Schrecksekunden zu verkraften, so erspielte sich die Mannschaft in der Folgezeit ein leichtes Chancenplus. In der 20. Minute war es schließlich Damian Stebel ,der mit einem tollen Treffer in den Winkel die Führung für den FVS erzielen konnte. Dieses Ergebnis hatte auch nach ausgeglichenem Spiel bis zur Halbzeitpause bestand. Als zum denkbar günstigsten Zeitpunkt kurz nach der Halbzeit Aleksej Kreiker die 2:0-Führung erzielen konnte, schien die Partie fast schon entschieden. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit machte dann der Gast aus Obertsrot aber mächtig Druck und der FV Sandweier konzentrierte sich zusehends auf die Verteidigung des Zwei-Tore-Vorsprungs. In der 80. Minute fiel tatsächlich der Anschluss und die Fans musste bei weiteren kritischen Situationen noch um den sicher geglaubten Erfolg bangen. Dieser wurde aber dann durch einen Konter von Valentin Mazeku mit dem Treffer zum 3:1-Endstand in der Nachspielzeit endgültig gesichert.

 

FV Sandweier 2 - FC Obertsrot 2  3:0 (0:0)

Auch die Reservemannschaft des FVS blieb im zweiten Spiel des Jahres siegreich. Das Ergebnis gegen den Gast aus Obertsrot fiel aber etwas zu deutlich aus. Insbesondere in der ersten Halbzeit war der FC Obertsrot mindestens gleichwertig und hatte sogar die besseren Chancen, um selbst in Führung zu gehen. Zur Halbzeit bleib es beim 0:0 und in der zweiten Halbzeit konnte der FV Sandweier dann die sich bietenden Chancen eiskalt nutzen und bleib an Ende nach Toren durch Avni Kastrati, Christopher Kaufmann und Faruk Mazreku mit 3:0-Toren erfolgreich.

 

 

 

Kreisliga A, Staffel Nord

Sonntag, 12.03.2017

FV Sandweier 1 - FV Steinmauern 1  4:2 (1:2)

Im ersten Heimspiel im Jahr 2017 gelang dem FV Sandweier der erhoffte positive Auftakt durch einen verdienten 4:2-Erfolg gegen den Gast aus Steinmauern. Hatte der FVS zu Beginn des Spiel noch etwas Startschwierigkeiten, folgerichtig bestraft mit dem 0:1-Rückstand in der 12. Spielminute, übernahm die Mannschaft in der Folgezeit mehr und mehr das Kommando. In dieser Phase gelang auch der Ausgleich durch einen von Damian Stebel sicher verwandelten und an Valentin Mazreku verschuldeten Foulelfmeter. Weitere Großchancen wurden in der Folgezeit bei deutlicher Überlegenheit teils leichtfertig vergeben. So kam es wie es kommen musste und der Gast konnte unmittelbar vor der Halbzeit bei einem der seltenen Kontern die 2:1-Pausenführung erzielen. In die zweite Halbzeit startete die Mannschaft aber selbstbewusst und wurde bereits in der 46. Minute mit dem wichtigen 2:2-Ausgleich durch Roman Droll belohnt. In der Folgezeit wurde der Druck auf den Führungstreffer immer stärker und in der 55. Minute, wiederum nach einem Foul an Valentin Mazreku, war es Damian Stebel, der die 3:2-Führung durch Elfmeter erzielte. Als dann Aleksej Kreiker durch einen schönen Fernschuss in der 67. Minute zum 4:2, traf war die Partie praktisch entschieden, da die wenigen Gegenangriffe von Steinmauern durch die sichere Abwehr des FVS regelmäßig entschärft werden konnten. Trotz weiterer Chancen bleib es bis zum Ende der Partie beim 4:2-Erfolg, wodurch man erfolgreich Revanche für die unglücklichen Niederlage in der Vorrunde nehmen konnte. Mit jetzt 31 Punkten belegt die Mannschaft vor der Reise zum Tabellenführer nach Kuppenheim weiterhin den sechsten Tabellenplatz.

 

FV Sandweier 2 - FV Steinmauern 2  1:1 (0:0)

Im Spitzenspiel der Reservemannschaften reichte es am vergangenen Wochenende leider nur zu einem unglücklichen 1:1 Unentschieden. In einer sehr starken 1. Halbzeit fiel trotz Überlegenheit und einer Vielzahl von Torchancen kein Treffer für den FVS. Zu einem günstigen Zeitpunkt unmittelbar nach der Halbzeit erzielte schließlich Christopher Kaufmann in der 47. Minute aber den verdienten Führungstreffer. Auch in der Folgezeit war die Mannschaft überlegen und hatte noch weitere Chancen, um die Führung auszubauen. Als in der 70. Spielminute die Kräfte etwas nachließen, kam der Gast aus Steinmauern dann immer besser ins Spiel und drängte auf den Ausgleich. In der 87. Minute nach einem unberechtigten Eckball musste dann schließlich der FVS doch den etwas unglücklichen Ausgleich hinnehmen.  Mit jetzt 29 Punkte belegt die Mannschaft damit weiterhin den vierten Tabellenplatz.

 

Hallenstadtmeisterschaften 2017

 

Bei den diesjährigen Hallenstadtmeisterschaften am vergangenen Wochenende in der Rheintalhalle Sandweier konnten beide Mannschaften jeweils die Vize-Stadtmeisterschaft erringen.

Nach dem dritten Platz in der Vorrunde am Samstag in der Gruppenphase gelang der ersten Mannschaft zunächst ein 2:1 Erfolg gegen der Bezirksligisten FC Lichtental und im Anschluss ein deutliches 5:1 gegen den FC Varnhalt. Das Halbfinale wurde deutlich mit 7:0 gegen den TCFatihspor gewonnen und so stand man in Finale gegen den FV Baden-Oos. In einem hochklassigen Spiel musste sich der FV Sandweier aber in diesen Finale trotz einiger Chancen zum zwischenzeitlichen Ausgleich am Ende deutlich mit 5:1 geschlagen geben und konnte somit den 2. Platz belegen.

Die Reservemannschaft war am Samstag als Gruppensieger gestartet und gewann auch alle weiteren Spiele gegen Baden-Baden, Neuweier und Varnhalt. Im Finale traf man ebenfalls auf den FV Baden-Oos. Gegen den mit einigen Spielern der ersten Mannschaft besetzten Gegner musste man sich nach 20 Minuten aber unglücklich mit 0.1 geschlagen geben, wodurch man ebenfalls den 2. Platz in dem Turnier belegen konnte.

 

Kreisliga A Staffel Nord

Samstag, 03.12.2016

FV Muggensturm 2 - FV Sandweier 1     1 : 3  (0:0)

 

Im letzten Spiel des Jahres konnte der FV Sandweier die positive Serie ausbauen und auch das dritte Spiel in Folge gewinnen. Bei der Reserve des FV Muggensturm blieb man letztendlich verdient mit 3:1 Toren erfolgreich. In der ersten Halbzeit war der FVS zwar auch die bessere Mannschaft, tat sich aber gegen einen unangenehmen Gegner ziemlich schwer. So hielt der Tabellenvorletzte die Partie über weite Strecken noch ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit setzte sich aber die bessere Spielanlage und das dann konsequentere Nutzen der sich bietenden Chancen des FV Sandweier durch. Die Tore durch Damian Stebel in der 48. und 75. Minute sowie Valentin Mazreku in der 60. Minute führten zur zwischenzeitlichen verdienten 3:0 Führung. Der Gegentreffer in der 85. Minute zum 3:1 Endstand war aber nur Ergebniskosmetik. Mit 28 Punkten belegt der FV Sandweier weiterhin einen sehr guten 6. Tabellenplatz zum Ende des Fußballjahres 2016.

 

Kreisliga A Staffel Nord

Sonntag, 27.11.2016

FV Sandweier 1 – FV Hörden 1     4 : 1  (1:0)

 

Erneut konnte der FV Sandweier am vergangenen Wochenende seine Heimstärke unter Beweis stellen. Mit einem verdienten 4:1 Erfolg konnte sich die Mannschaft deutlich für die unglückliche Niederlage im ersten Saisonspiel in Hörden revanchieren. Jonas Herter erzielte bereits in der 10. Spielminute die Führung für den FVS. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit erspielte sich die Mannschaft ein deutliches Chancenplus und lediglich der sehr gute Torhüter der Gäste verhinderte die Entscheidung schon in der ersten Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang dem Gast allerdings etwas überraschend der zwischenzeitliche Ausgleich, der auch bis zur 75. Spielminute hielt, bis nach einem durch Roman Droll eingeleiteten Konter Valentin Mazreku die 2:1 Führung gelang. In der 85. Minute mit einer klasse Vorarbeit von Damian Stebel war es wiederum Valentin Mazreku, der die Vorentscheidung zum 3:1 erzielte. Mit dem dritten Treffer in Folge gelang diesem dann in der 90. Minute ein lupenreiner  Hattrick und der Treffer zum 4:1 Endstand. Mit nunmehr 25 Punkten belegt der FV Sandweier somit weiterhin den 6. Platz in der Tabelle und hat im letzten Spiel des Jahres in Muggensturm die Möglichkeit die positive Serie weiter auszubauen.

 

FV Sandweier 2 – FV Hörden 2    4 : 2  (2:1)

 

Auch die 2. Mannschaft des FV Sandweier spielt weiterhin sehr erfolgreich und konnte im letzten Spiel des Jahres erneut gewinnen. Der Gast aus Hörden wurde letztendlich verdient mit 4:2 geschlagen. Die spielerische Überlegenheit nach dem Zwischenstand von 2:2 und Treffern von Christopher Kaufmann und Morro Krubally konnten Pascal Rickert und Daniel Stolzer noch in einen verdienten 4:2 Erfolg ummünzen. Mit jetzt 28 Punkten belegt die Reservemannschaft weiterhin einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz.

 

Kreisliga A Staffel Nord

Sonntag, 20.11.2016

FV Sandweier 1 – Türkiyemspor Selbach     4 : 0  (0:0)

 

Nach der verdienten Niederlage am vorletzten Wochenende in Iffezheim bewies der FV Sandweier erneut seine Heimstärke und konnte gegen Türkiyemspor Selbach mit 4:0 gewinne. Dabei war das Spiel in der ersten Halbzeit ausgeglichen sogar mit einem leichten Chancenplus für den Gast aus dem Murgtal. In der zweiten Hälfte setzten sich aber immer mehr die spielerischen Vorteile des FV Sandweier durch und nach dem Doppelschlag von Roman Droll und Damian Stebel in der 56. und 58. Minute war die Partie frühzeitig entschieden. Die weiteren Treffer für den am Ende verdienten Erfolg den FVS erzielten Robin Kratzer und Mario Kamerla. Mit diesem Erfolg und 22 Punkten belegt der FV Sandweier zum Ende der Vorrunde den 6. Tabellenplatz.

 

FV Sandweier 2 – Türkiyemspor Selbach 2    9 : 0  (4:0)

 

Auch die 2.Mannschaft des FV Sandweier war am letzten Wochenende erfolgreich mit 9:0 Toren konnte der Tabellenletzte aus Selbach auch in dieser Höhe verdient geschlagen werden. Mit diesem Erfolg steht die Reserve nun auf dem zweiten Platz der Tabelle.