Die nächsten Punktspiele:

 

Absetzung aller Spiele.

Im März 2022 geht es vielleicht weiter


 

 

 

 

Corona Regeln Baden-Württemberg

 

 

Rückblick: Generalversammlung am 14.09.2021

 

Da im vergangenen Jahr die Jahreshauptversammlung aufgrund der Pandemie nicht stattfinden konnte, standen die Neuwahlen im Mittelpunkt. Nach der Wiederwahl von Christian Pietsch zum Vorstand Verwaltung wurden auch Peter Fuchs (Vorstand Sport) und Tim Giesa (Vorstand Finanzen), Michael Herr (2. Kassier), Werner Bartenbach (Schriftführer), Michael Ullrich (stellvertretender Schriftführer), Spielausschuss Johannes Mühlfeit und die Beisitzer Martin Zordick, Rüdiger Strack, Pierre Wolfring, Milenko Kamber, Ingo Peter und Hans- Peter Geiger (AH - Vertreter) einstimmig wieder gewählt. Neu hinzugekommen sind Christian Herrmann und Nico Ernst (beide Spielausschuss) sowie als Pressewart David Horak.
Auf der Tagesordnung standen auch die Tätigkeitsberichte. Dabei ließ Christian Pietsch die beiden Geschäftsjahre Revue passieren. Eine Hauptaufgabe der Verwaltung bestand darin, geeignete Hygienekonzepte für den Trainings- und Spielbetrieb zu erstellen. Höhepunkt im Jahr 2022 wird das 100-jährige Vereinsjubiläum. Neben einem Festbankett im Mai finden auch ein Jubiläumssportfest mit Hatz-Cup und ein Jubiläumsumzug im Juli statt. Schon heute hofft Christian Pietsch bei der Organisation und Durchführung auf die Unterstützung der Vereinsmitglieder.
Tim Giesa legte einen umfassenden Kassenbericht vor. Die gute Kassenlage zeigt, dass in der Vergangenheit immer vorbildlich gewirtschaftet wurde. Der Verein ist weiterhin gut aufgestellt, sodass man mit Zuversicht ins Jubiläumsjahr starten kann. Kassenprüfer Wolfgang Roth bescheinigte eine einwandfreie Finanzverwaltung und nahm die einstimmige Entlastung vor. Den Antrag zur Erhöhung des Mitgliederbeitrags begründete Tim Giesa mit den vielen Investitionen und Modernisierungsmaßnahmen für die Sportanlage und das Clubhaus. Neben den traditionellen Sportfesten fehlten auch die Einnahmen des ausgefallenen Oktoberfestes mit dem Musikverein Sandweier. Die Mitglieder stimmten dem Antrag der Verwaltung einstimmig zu.
Peter Fuchs zog eine sportlich zufriedenstellende Bilanz. Nachdem die Saison 2019/2020 abgebrochen werden musste, konnte man zur Saison 2020/2021 mit Marcel Graf einen neuen Trainer präsentieren. Da der Spielbetrieb aber wiederum eingestellt wurde, konnte der positive Trend nicht weiter ausgebaut werden. Nach einer langen Vorbereitung und einem guten Start erhoffen sich die Verantwortlichen eine sorgenfreie Saison 2021/2022.
Jugendleiter Martin Herr berichtete von eigenständigen Bambinis und F-Jugend-Mannschaften. Von der E-Jugend bis zur A-Jugend wurde wieder eine Spielgemeinschaft mit dem FV Haueneberstein und dem FV Iffezheim gebildet. Erfreulich war insbesondere der Aufstieg der B1-Jugend in die Bezirksliga. Leider fehlt es weiterhin an Jugendtrainern in den C- bis A-Jugendmannschaften. Neu ist das Projekt "Kinderschutz im Verein".  Martin Herr kündigte an, dass dieses Thema sehr ernst genommen wird. Erste Schritte mit einem Ansprechpartner und dem Aufstellen von Verhaltensregeln und dem Einfordern eines Führungszeugnisses für Trainer und Betreuer werden bereits vorbereitet.
Bei der AH-Abteilung fielen viele geplante und alljährlich durchgeführte Veranstaltungen der Corona-Pandemie zum Opfer. Hans - Peter Geiger konnte aber seit der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs eine gute Trainingsbeteiligung feststellen und hofft wieder auf mehr Aktivitäten im kommenden Jahr.
Ortsvorsteher Wolfram Birk würdigte die Verwaltung für ihre sehr gute Vereinsarbeit, bedankte sich für das große Engagement und stellte die einstimmige Entlastung des Gesamtvorstandes fest.
Nach den eingangs erwähnten Neuwahlen nahm Christian Pietsch Ehrungen von langjährigen Mitgliedern vor.

 

Jubilare 2020:

Martin Frank, Rüdiger Lass, Wolfgang Walter (25 Jahre)
Jürgen Mühlbeyer, Klaus Schmid (40 Jahre)
Ernst Schäfer, Norbert Schulz, Manfred Straub, Eberhard Ullrich (50 Jahre)
Helmut Fettig (65 Jahre)


Jubilare 2021:

Peter Kratzer, Ingbert Schäfer (40 Jahre)
Leopold Huber, Erich Totzke (60 Jahre)
Arno Bleich, Gerhard Mathis, Reinhold Mayer, Franz Mühlfeit (65 Jahre)
Meinrad Schaum (70 Jahre)
 
Zum Schluss dankte Christian Pietsch dem Rentnerteam und den Mitgliedern für die tatkräftige Unterstützung sowie der Verwaltung für eine sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit.

 


Datenschutzerklärung