FV Sandweier 1922 e.V.

FV Sandweier 1922 e.V.

Rückblick Generalversammlung 2019

Am 06.06.2019 fand im Clubhaus des FV Sandweier die Generalversammlung des FVS statt. Christian Pietsch als Vorstand Sport konnte hierzu eine Vielzahl an Mitgliedern des FV Sandweier begrüßen.
Laut Bericht des Vorstands Organisation Ingo Peter fanden im zurückliegenden Geschäftsjahr eine Vielzahl von Arbeitseinsätzen statt, bei denen u.a. das Clubhaus und der Außenbereich der Sportanlagen in Stand gehalten wurden. Die Vorbereitung und Durchführung des Festbetriebes u.a. für den Hatz-Cup im Juli und das gemeinsam mit dem Musikverein veranstaltete Oktoberfest waren weitere Highlights im Bereich Organisation.
Positives hatte auch der Vorstand Finanzen Tim Giesa zu berichten. Neben der erneuten Minderung der Darlehensverbindlichkeiten aus der Renovierung des Clubhauses konnte das Geschäftsjahr 2018 mit einem Jahresüberschuss abgeschlossen werden.
Im Bereich Sport berichtete Christian Pietsch über einen schwierigen Rundenverlauf. Nach dem Gewinn des Hatz-Cups spielte man zunächst um die vorderen Plätze mit, bis der Verein zum Ende der Vorrunde vom sofortigen Rücktritt des Trainers Kleehammer überrascht wurde und sich in der Winterpause nach dem Abgang von insgesamt 15 Spieler, darunter einige Leistungsträger, neu sortieren musste. Zum Aderlass gesellte sich in der Rückrunde auch noch Verletzungspech, sodass man die Runde dann im hinteren Mittelfeld abschloss. Leidtragende des Umbruchs zur Winterpause war die Zweite Mannschaft. Bis zur Winterpause noch ein heißer Kandidat auf die Meisterschaft, schloss die Runde letztendlich noch auf einem hervorragenden 3. Platz ab.
Der Jugendleiter Martin Herr berichtete über 35 Kinder welche sich derzeit in der G- und F-Jugend tummeln. Mit Freude zu erwähnen waren auch die in der Kreisliga errungene Meisterschaft der C-Jugend sowie deren Erreichen des Pokalhalbfinales. Damit die Jugendarbeit auch weiterhin Früchte trägt, appellierte Martin Herr noch die anwesenden Mitglieder die Jugendarbeit aktiv zu unterstützen und sich beispielsweise als Jugendtrainer oder Betreuer in den Spielbetrieb einzubringen.
In seinem Vortrag berichtete Hans-Peter Geiger über die Aktivitäten der AH-Abteilung, neben den sportlichen Erfolgen mit dem der 1. Platz bei den Stadtmeisterschaften in Lichtental und den guten Platzierungen bei den Hallenstadtmeisterschaften, auch vom diesjährigen AH-Ausflug nach Mainz.
Bei den Neuwahlen konnte die Position des Vorstands Verwaltung nach 1 jähriger Vakanz mit Christian Pietsch für die kommenden 2 Jahre neu besetzt werden. Die dadurch freiwerdende Position des Vorstands Sport übernimmt Peter Fuchs. Der Vorstand Finanzen Tim Giesa wurde für ein weiteres Jahr in seinem Amt bestätigt. Bestätigt bzw. neu gewählt wurden Sven Kraus und Johannes Mühlfeit als Spielausschuss, Die Aufgaben des Schriftführers für die nächsten 2 Jahre übernimmt Werner Bartenbach und als Beisitzer wurden Milenko Kamber, Ingo Peter, Rüdiger Strack, Pierre Wolfring und Martin Zordick gewählt. Die Position des Vorstands Organisation blieb zunächst vakant.
Zum Abschluss der harmonisch verlaufenden Versammlung nahm Christian Pietsch die Ehrung von langjährigen Mitgliedern vor. Mit einer Urkunde und Präsenten würdigte er für 65 Jahre Mitgliedschaft Roland Schäfer; für 50 Jahre Wolfgang Bleich, Dr. Heinrich Hehl, Heini Knörr, Michael Müller, Lorenz Peter, Franz Reiss und Josef Schumacher; für 40 Jahre Rainer Merkel und Rolf-Peter Schaum.