FV Sandweier 1922 e.V.

FV Sandweier 1922 e.V.

Kreisliga A, Staffel Süd Sonntag, 08.09.2019
FV Sandweier 1 - SV Leiberstung 1       2:0 (1:0)


Auch im zweiten Heimspiel gelang dem FV Sandweier ein Erfolg gegen den SV Leiberstung. Insgesamt ist dieser Sieg allerdings als glücklich zu bezeichnen, hatte der Gast aus Leiberstung doch über die gesamte Spielzeit gesehen ein Chancenplus. Nach einem ersten Abtasten, ausgeglichenem Spiel und Chancen auf beiden Seiten, war es Samuel Heck der mit einem schönen Treffer in den Winkel in der 27. Minute den Führungstreffer für den FVS erzielen konnte. Glück hatte der FVS als kurz vor der Halbzeit ein Treffer für den Gast wegen einer Abseitssituation nicht gegeben wurde. War die Partie in der ersten Hälfte ausgeglichen, so hatte der SV Leiberstung im Verlauf der zweiten Halbzeit dann deutlich mehr Spielanteile, scheiterte aber mit seinen zum Teil klarsten Chancen immer wieder am exzellent reagierenden Felix Hörner im Tor des FVS. Der sicherte dann im Verbund mit der Defensivabteilung bis zur 90. Minute die knappe 1:0-Führung, bis schließlich Daniel Stolzer nach einem energischen Vorstoß nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden konnte und Morro Krubally den fälligen Strafstoß sicher zur 2:0-Entscheidung verwandeln konnte. Mit nun 6 Punkten nach vier Spielen belegt der FV Sandweier aktuell den achten Platz in der Tabelle, bevor es am kommenden Wochenende zum sicherlich spannenden Derby nach Haueneberstein geht.

FV Sandweier 2 - SV Leiberstung 2         2:2 (1:0)


Mit einem verdienten Teilerfolg gegen die Reserve des SV Leiberstung konnte der FVS im zweiten Spiel hintereinander punkten und liegt nun auf dem neunten Platz in der Tabelle. In der 31. Minute war es Deniz Karadag, der den Führungstreffer für den FV Sandweier erzielen konnte. Kurz vor der Halbzeit gelang dem Gast der Ausgleich und in der 75. sogar der Führungstreffer. Pascal Dünzl konnte aber in der 80. Minute mit einer schönen Einzelleistung das sicherlich leistungsgerechte 2:2-Unentschieden sichern.

 

 

Kreisliga A, Staffel Süd Sonntag, 01.09.2019


TuS Hügelsheim 1 - FV Sandweier 1         7 : 0  (4 : 0)


Das Ergebnis sagt alles über die Kräfteverhältnisse beim Auswärtsspiel des FVS in Hügelsheim aus. Ohne Chance musste man auch im zweiten Auswärtsspiel ein deutliche Niederlage einstecken. Nach dem Erfolg im letzten Heimspiel gegen Kickers Baden-Baden ging man zwar zuversichtlich in die Begegnung, aber nach dem 0:1 in der 14. Minute war das Selbstvertrauen schnell dahin. Mit drei weiteren Toren war die Begegnung bereits zur Halbzeit entschieden und es ging fortan nur noch um Schadensbegrenzung gegen einen in der Offensive sehr gut besetzten Gegner. Die gelang nur bedingt und am Ende stand die deutliche Niederlage zu Buche. Der TuS Hügelsheim mit den eigenen Aufstiegsambitionen ist sicherlich nicht einer der Gegner gegen den es in dieser schweren Saison gilt zu punkten, aber das Ergebnis ist natürlich enttäuschend. Trotzdem oder gerade deshalb ist es wichtig  positiv nach vorne zu schauen auf das nächste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen des SV Leiberstung. Hier gilt es sich deutlich zu steigern und mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung wieder zu punkten.


TuS Hügelsheim 2 - FV Sandweier 2          3 : 3   (2 : 1)


Gegen die Reserve des TuS Hügelsheim gelang der erste Punktgewinn für die 2. Mannschaft.  Dabei zeigte die Mannschaft eine tolle Moral und konnte einen 1:3 Rückstand in der Schlussphase aufholen. Die Tore für den FVS erzielten Morro Krubally 2 und Tobias Boos.

 

 

Kreisliga A Staffel Süd Sonntag, 18.08.2019

SV Sasbachwalden 1 - FV Sandweier 1           5 : 0  (2:0)

 

Ohne Chance blieb die stark ersatzgeschwächte Mannschaft des FVS bei der deutlichen Niederlage zum Saisonauftakt gegen den Bezirksligaabsteiger aus Sasbachwalden. Bei stetigem Angriffsdruck der Gastgeber konnte man zu selten durch eigene Aktionen für Entlastung sorgen. So fielen die Tore für Sasbachwalden folgerichtig. Nach zwei Treffer in der 12. und 29. Minute war die Partie praktisch zur Halbzeit entschieden. In der zweiten Halbzeit konnte man lange Zeit dem Druck standhalten. Trotzdem gelangen dem Gastgeber in den letzten 20. Minuten noch drei weiter Treffer zum 5:0 Endstand als die Kräfte beim FVS etwas nachließen. Dass der FVS bei der aktuellen Personalsituation eine extrem schwierige Saison vor sich hat, ist wohl allen bewusst. Nur über eine geschlossene Mannschaftsleistung und die Unterstützung der Anhänger werden sich auch die Erfolge einstellen. Zu einem ganz wichtigen Spiel kommt es schon nächste Woche gegen die neu formierte Mannschaft der Kickers Baden-Baden. Mit einem Erfolg gilt es in dieser Partie ein Zeichen zu setzen und sich mit der Unterstützung der Fans etwas Luft für die weiteren Partien zu verschaffen


SV Sasbachwalden 2 - FV Sandweier 2           2 : 0  (1:0)

Auch die Reservemannschaft musste ohne zählbaren Erfolg die Heimreise aus Sasbachwalden antreten. Eigentlich war die Partie ausgeglichen mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Allein dem Gastgeber gelang es zumindest zwei davon zu verwerten und gewann damit die Partie wohl nicht unverdient.

 

 

Bezirkspokal 2019/20 11.03.2019

FV Sandweier - FV Ottersdorf 2 : 5 (2 : 2)

In der zweiten Runde des Bezirkspokal kam für die junge verletzungsbedingt geschwächte Mannschaft des FV Sandweier nach dem Erfolg in der ersten Runde am letzten Wochenende in Niederbühl gegen den Bezirksligaabsteiger aus Otterdorf leider das Aus. War die Partie in der ersten Halbzeit durch eine ansprechende Mannschaftsleistung des FVS ausgeglichen, so war der Gast aus dem Ried in der zweiten Halbzeit einen Tick besser und gewann letztendlich verdient, wenn auch um 1 bis 2 Tore zu hoch. Nach ausgeglichenem Beginn ging der FVS durch ein schön herausgespieltes Tor von Samuel Heck in der 17. Minute mit 1:0 in Führung. Postwendend fiel aber in der 19. Minute durch einen Schuss von der Strafraumgrenze der Ausgleich für den Gast. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten, aber der FV Sandweier war es letztendlich der erneut die Führung, wiederum durch Samuel Heck, kurz vor der Halbzeit erzielen konnte. Aber wie bei der ersten Führung fiel der Ausgleich für den Gast unmittelbar im Anschluss in der 45. Minute und für den weiteren Verlauf der Begegnung viel zu schnell. In der zweiten Halbzeit geriet man dann zu früh in der 53. durch einen schönen Freistoß des Gästespielertrainers mit 2:3 in Rückstand und die Partie wurde in der 70. Minute durch ein unglückliches Eigentor nach einem Eckball zuungunsten des FVS entschieden. Der weitere Treffer kurz vor Schluss in der 85. Minute zum Endstand von 2:5 war für die Entscheidung über das Weiterkommen nicht mehr relevant. Für den anstehenden Rundenstart am nächsten Wochenende in Sasbachwalden gilt es nun aufbauend auf der guten Leistung in der ersten Halbzeit mit mannschaftlicher Geschlossenheit die aktuelle Verletzungssituation zu kompensieren und erfolgreich in die neue Runde zu starten.

 

Kreisliga A Staffel Süd 08.06.2019

FV Sandweier 1 - SV Leiberstung 1        2 : 3 (1 : 1)

 

Auch im letzten Spiel der Saison klappte es nicht mit dem erhofften dreifachen Punktgewinn gegen den Tabellennachbarn aus Leiberstung. Ein Unentschieden wäre sicherlich das gerechte Ergebnis in dieser abwechslungsreichen Partie gewesen. Nach der Führung für den Gast aus Leiberstung in der 30. Minute durch einen schnell heraus Gespielten Konter, war es Matthias Christ der mit einer schönen Direktabnahme unmittelbar vor der Halbzeit das 1:1 erzielen konnte. In der zweiten Halbzeit ging dann der Gast nach einen Unachtsamkeit in der Abwehr durch einen satten und nicht haltbaren Dropkick wieder mit 2:1 in Führung. Avni Kastarti war es in der 76. der mit einem souverän verwandelten (endlich mal) Handelfmeter der Ausgleich gelang. Aber kurz vor Schluss fiel doch noch durch einen Kopfball nach einer Ecke der Siegtreffer zum 3:2 für die Gäste. Nach einen schwierigen und sicherlich nicht optimalen Rückrunde belegt die Mannschaft nun zum Runden Abschluss mit 33 Punkten den 13. Tabellenplatz.


FV Sandweier 2 - SV Leiberstung 2         3 : 0 (1 : 0)

Die Reservemannschaft blieb auch im letzten Spiel der Saison in der Erfolgsspur und konnte mit einem verdienten 3:0 Sieg den dritten Tabellenplatz in der Abschlusstabelle belegen. Die Tore bei diesem ungefährdeten Erfolg erzielten Sven Babian in der 40.. Paul Hermann in der 60. und Nico Ernst in der 72. Minute. In einer insgesamt hervorragenden Saison wäre man mit Sicherheit Meister geworden, hätte man nicht eine Vielzahl von Spielern in der Rückrunde an die erste Mannschaft abgegeben.

 

 

Kreisliga A Staffel Süd 26.05.2019

FV Gamshurst 1 - FV Sandweier 1          4 : 2 (0 : 0)


In einem weiteren Spiel der Rückrunde wäre eigentlich bei konsequenter Nutzung der Chancen vielleicht mehr drin gewesen. Bei einem ausgeglichenen Spiel in der ersten Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten blieb es bis zur 45. Minute beim 0:0. Das sollte sich leider unmittelbar nach der Halbzeit ändern, als die schnellen Stürmer des FV Gamshurst innerhalb von 8 Minuten unsere Abwehr dreimal überspielte und mit 3:0 in kürzester Zeit bis zur 54. Minute in Führung gingen. Trotzdem zeigte die Mannschaft Moral und erzielte zunächst durch Jan Hohmann das 1:3 in der 64. und dann durch Manuel Herr in der 68. Minute den 2:3 Anschlusstreffer. Nachdem weitere Möglichkeiten im Anschluss nicht genutzt werden konnten, fiel in der 79. Minute dann der Treffer zum 4:2 für den Gastgeber und als unmittelbar im Anschluss der FVS noch einen Elfmeter nicht verwandelte, war die Partie entschieden. Im letzten Spiel geht es am kommenden Samstag nun bei einem hoffentlich erfolgreichen Rundenabschluss gegen den SV Leiberstung.

FV Gamshurst 2 - FV Sandweier 2         1 : 3 (1 : 1)


Die Reservemannschaft bleibt in der Erfolgsspur und konnte mit einem verdienten 3:1 Auswärtssieg den dritten Tabellenplatz erfolgreich verteidigen. Nach dem frühen Rückstand in der 11. Spielminute war es Tobias Boos der mit einem Elfmeter den Ausglich erzielte, bevor dann Deniz Karadag und David Baranowski in der zweiten Hälfte die Partie drehten. Im letzten Heimspiel geht es nun darum den Platz 3. zu verteidigen bzw. die bestehende Chance auf den zweiten Platz zu nutzen.

 

 

 

Kreisliga A Staffel Süd 26.05.2019

FV Sandweier 1 - SV Weitenung 1       0 : 2 (0 : 1)

Gegen den Tabellendritten zog sich der FVS über weite Strecken der Partie gut aus der Affäre und hätte mit etwas Glück in diesem Spiel punkten können. Das Spiel war weitgehend ausgeglichen, wobei in der ersten Halbzeit bei einigen möglichen Konterchancen der letzte Zug zum Tor fehlte. Durch eine Standardsituation geriet man in der 15. Minute durch einen Kopfball in Rückstand. Das war dann auch der Halbzeitstand. In der zweite Halbzeit schwächte sich die Mannschaft schnell durch eine ziemlich unnötige gelb-rote Karte. Wobei in der Folgezeit weiterhin kein wirklicher Unterschied zwischen den Mannschaften festzustellen war. Als dann aber die Kräfte etwas schwanden, gelang dem SV Weitenung kurz vor Schluss dann doch der zweite Treffer und damit die Entscheidung in dieser Partie. Aufgrund der weiteren Ergebnisse an diesem Spieltag konnte allerdings trotz der Niederlage der Klassenerhalt gesichert werden.


FV Sandweier 2 - SV Weitenung 2       2 : 1 (1 : 0)

Mit einer tollen Leistung konnte die Reservemannschaft gegen den bisherigen Tabellenführer gewinnen. Mit Disziplin und etwas Glück konnte die Partie erfolgreich gestaltet werden. Zweifacher Torschütze für den FVS war Paul Herrmann in der 16. und 47. Minute. Nach dem Anschlusstreffer in der 55. Minute drängte der Gast zwar vehement auf den Ausgleich, der Erfolg konnte aber durch eine klasse kämpferische Leistung über die Zeit gerettet werden.

 

 

Kreisliga A Staffel Süd 19.05.2019

SC Eisental 1 - FV Sandweier 1      1:1 (1:0)


Mit einem verdienten Unentschieden konnte die Mannschaft des FV Sandweier die Heimreise aus Eisental antreten. Nach dem frühen Rückstand in der 15. Minute hatte der FVS schon in Halbzeit 1 eine Vielzahl von Chancen, die aber nicht genutzt wurden bzw. nach einem regulären Tor wegen angeblichem Abseits nicht anerkannt wurden. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild mit weiteren Chancen für Sandweier, aber auch zwei sehr guten Möglichkeiten für den Gastgeber, die von Torhüter Jens Müller entschärft werden konnten. In der 89. Minute war es dann Dennis Deißig, dem der mehr als verdiente Ausgleich zum 1:1 gelang. Am Ende hatte man sicherlich zwei Punkte verloren und der SC Eisental einen gewonnen. Drei Spieltage vor Schluss steht man mit 33 Punkten zwar auf dem 10. Tabellenplatz, benötigt aber noch drei Punkte, um eine mögliche Relegation sicher zu vermeiden.

SC Eisental 2 - FV Sandweier 2        3:1 (1:0)

Im Auswärtsspiel der Reserve in Eisental konnte die Mannschaft leider nicht an die Erfolgsserie der letzten Wochen anknüpfen und verlor mit 1:3 Toren. Der zwischenzeitliche Ausgleich in der 51. Minute durch Ralf Kraus war letztendlich zu wenig, um in diesem Spiel zu punkten. Mit 48 Punkten belegt man weiterhin den 5. Platz in der Tabelle.

 

 

Kreisliga A Staffel Süd 12.05.2019

FV Sandweier 1 - SV Sinzheim 2       1 : 3 (0 : 2)

Mit einer Niederlage endete das Heimspiel des FV Sandweier am letzten Wochenende gegen den SV Sinzheim. Obwohl die Partie über weite Strecken ausgeglichen war konnte man in einem weiteren Heimspiel nicht punkten. In der ersten Halbzeit gelangen dem SV Sinzheim in der 15. und 39. Minute zwei Treffer zur zu diesem Zeitpunkt verdienten 2:0 Halbzeitführung. In der 55. keimte nochmals Hoffnung auf einen Punktgewinn auf als Dennis Deißig den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen konnte. Als dann der FVS auf den Ausgleich spielte traf der SV Sinzheim mit einem der ganz seltenen Konter in der zweiten Halbzeit zum entscheidenden 3:1 Endstand. In der zweiten Halbzeit wäre sicherlich bei konsequentere Spielweise etwas mehr drin gewesen, so steht man vor dem Auswärtsspiel in Eisental mit weiterhin 32 Punkten aktuell auf dem 11. Platz in der Tabelle.

 

 

 

Kreisliga A Staffel Süd 05.05.2019

VfR Achern 1 - FV Sandweier 1 4:2 (2:1)


Gegen den Tabellenzweiten aus Achern gab es am letzten Sonntag eine verdiente Auswärtsniederlage. Leider konnte man nicht an die Leistungen der letzten Auswärtsspiele anknüpfen und hatte daher kaum eine Chance auf ein positives Ergebnis. Obwohl der souveräne Tabellenführer der Vorrunde nicht an die Topleistungen aus dem letzten Jahr anknüpfen konnte, war der VfR Achern doch über weiter Strecken der Partie überlegen und kam nur ganz selten in Gefahr. Zu Beginn hatte der FVS zwar noch etwas mehr vom Spiel, aber in der 15. und 17. Minute gelang dem Gastgeber durch einen Doppelschlag die 2:0 Führung. Zwar konnte Dennis Deißig in der 25. den Anschlusstreffer erzielen, trotzdem gab es ab diesem Zeitpunkt einen deutlichen Bruch im Spiel des FV Sandweier und es konnten im weiteren Verlauf des Spiels nur noch selten klare Offensivaktionen herausgespielt werden. In der zweiten Halbzeit hatte der VfR Achern dann weiterhin mehr vom Spiel. Trotzdem blieb das Ergebnis knapp, bis in der 77. Minute dann der Treffer zum 3:1 für Achern fiel.. Als erneut Dennis Deißig in der 82. Minute mit einem Kopfball der erneute Anschlusstreffer gelang keimte nochmals kurzfristig Hoffnung auf einen Punktgewinn auf. Aber in der 90. Minute erzielte der Gastgeber das letzte Tor zum verdienten Erfolg des Tabellenzeiten. Der FVS belegt zwar weiterhin mit 32 Punkten den 8. Tabellenplatz, am nächsten Wochenende geht es aber darum trotz der enormen Verletzungsprobleme gegen den SV Sinzheim 2 im Sandbuckelstadion wieder bei einem Heimspiel zu punkten.

VfR Achern 32 - FV Sandweier 2 0:1 (0:0)


Mit weiteren drei Punkten im Gepäck konnte die Reservemannschaft die Heimreise aus Achern antreten. Letztendlich verdient gewann man im Stadion von Achern durch ein Tor in der 75. Minute durch Ralf Kraus. Mit nun aktuell 48 Punkten belegt man jetzt in der Tabelle den 5. Platz. Das Spiel gegen den SV Sinzheim wurde wegen der vielen verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfälle im Kader auf Mittwoch den 22.05.2019 verlegt.

 

 

Kreisliga A Staffel Süd 28.04.2019

FV Sandweier 1 - SV Neusatz 1      2:2 (0:2)


Gegen den Tabellenletzten aus Neusatz reichte es am letzten Sonntag leider nicht zu einem Erfolg für den FVS. Nach einer insgesamt nicht überzeugenden Leistung musste man am Ende mit dem Unentschieden zufrieden sein. In der Anfangsphase wurde die Mannschaft des FV Sandweier sichtlich vom forschen Auftreten des Gastes aus Neusatz überrascht und es zeichnete sich schnell ab, dass dieses Spiel nicht so einfach zu gewinnen war wie vielleicht vom einen oder anderen Spieler gedacht. Trotzdem gab es gerade in den ersten 15 Minuten einige gute Konterchancen, die aber leider nicht mit der notwendigen Konsequenz zu Ende gespielt wurden. Gegen die hochgewachsenen Stürmer tat sich unsere (in Bezug auf die Körpergröße deutlich benachteiligte) Abwehr, gerade bei Standardsituationen sichtlich schwer. So fiel dann auch in der 15. Minute nach einem Freistoß durch einen Kopfball das 1:0 für die Gäste. Als in der 25. Minute dann sogar das 2:0 nach einem Konter fiel, war die Mannschaft noch mehr verunsichert. In der zweiten Halbzeit fand dann wohl Trainer Tim Giesa die richtigen Worte und der FVS drängte von Beginn an auf den Anschluss. Der fiel auch günstig in der 53. Minute durch Manuel Herr. Aber in der Folgezeit wurde das Spiel wieder zerfahrener und unkonzentrierter und weitere Torchancen konnten zunächst nicht erspielt werden. Bis zur 77. Minute als Dennis Deißig in einer kniffligen Situation, als der Ball nur ganz knapp hinter der Linie war doch der 2:2 Ausgleich gelang, bei dem es dann trotz Chancen auf beiden Seiten dann auch bis zum Ende der Partie blieb. Insgesamt ein gerechtes Ergebnis mit dem man weiterhin auf dem 8. Tabellenplatz bleibt, sich aber beim Auswärtsspiel in Achern am nächsten Wochenende deutlich steigern muss.

FV Sandweier 2 - SV Neusatz 2      3:2 (0:1)


Mit toller Moral gelang der Reservemannschaft am letzten Wochenende wieder ein Erfolg im Spiel gegen den SV Neusatz. Nach einigen sieglosen Spielen konnte der Gast mit einer tollen Energieleistung in einem spannenden Spiel nach einem 0:2 Rückstand noch mit 3:2 besiegt werde. Nach der ersten Halbzeit lag man zunächst verdientermaßen 0:1 im Hintertreffen und als in der 50. Minute auch noch der zweite Treffer für den Gast fiel, schien die Partie entschieden. Aber durch drei Treffer in der letzten halben Stunde gelang der jungen Mannschaft doch noch die Wende. Torschützen für den FVS waren Pascal Dünzl und mit seinen 2 Treffern in der 65. und spielentscheidend in der 90. Minute Daniel Stolzer.

 

 

Kreisliga A Staffel Süd 20.04.2019

SV Ulm 2 - FV Sandweier 1     0:0


Mit einem 0:0-Unentschieden konnte die Mannschaft des FVS die Heimreise am Ostersamstag aus Ulm antreten. Um selbst nicht nochmal in der Tabelle in Gefahr zu geraten war dieses Unentschieden gegen den aktuellen Tabellendrittletzten durchaus wichtig, da der Abstand von 10 Punkten gewahrt werden konnte. Bei nicht weniger als 6 verletzten oder im Urlaub befindlichen Stammspielern war dieser Punktgewinn nicht selbstverständlich. So hatte der Gastgeber aus Ulm zwar zunächst ein leichtes Übergewicht, der FVS die Situation aber in der Defensive weitgehend im Griff. Chancen waren in den ersten 20 Minuten daher Mangelware. Die besseren Gelegenheiten im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatte dann der FV Sandweier, zwei Hochkaräter konnten aber leider nicht zur Führung in diesem Spiel genutzt werden. In der zweiten Halbzeit war das Spiel weiterhin ausgeglichen mit etwas mehr Spielanteilen und der besseren Spielanlage beim FVS. In der 80.Minute dann die große Gelegenheit nach einem Foul an Roman Droll durch einen Foulelfmeter mit 1:0 in Führung zu gehen. Leider scheiterte der ansonsten gut spielende Samuel Heck am Torhüter der Gastgeber. Als in der letzten Situation dann der SV Ulm mit seiner größten Chance des Spiels nicht erfolgreich war, blieb es dann beim letztendlich verdienten Unentschieden in diesem Spiel. Der FVS belegt damit aktuell mit 31 Punkten den 8. Tabellenplatz.


SV Ulm 3 - FV Sandweier 2      2:2 (2:1)


Mit einem 2:2 in Ulm gelang der Reservemannschaft nach drei Niederlagen in Folge wieder ein Punktgewinn im Auswärtsspiel in Ulm. Mit der erneut sehr ersatzgeschwächten konnte damit verdientermaßen wieder gepunktet werden. Die Tore für den FVS erzielten Pascal Dünzl und David Baranowski. Die Mannschaft belegt damit mit 42 Punkten aus 21 Spielen den 5. Tabellenplatz.

 

 

Kreisliga A Staffel Süd 13.04.2019

SV Vimbuch 1 - FV Sandweier 1    1:0 (0:0)


Eine ziemlich unglückliche Niederlage musste der FVS am letzten Wochenende in Vimbuch hinnehmen. Obwohl über weite Strecken der Partie spielbestimmend konnte man keine Punkte mit nach Hause nehmen. Bereits in der ersten Halbzeit gab es einige Chancen, die aber leider nicht verwertet werden konnten. In der zweiten Halbzeit kamen zusätzlich zu den momentan verletzten 5 Stammspielern noch weitere drei verletzungsbedingte Ausfälle. Das konnte dann in der Folgezeit nicht mehr komplett kompensiert werden. Mit einer der wenigen Chancen gelang dem Gastgeber aus Vimbuch dann auch noch in der 67. Minute nach einem Fehler in der Abwehr der einzige Treffer der Begegnung. Weitere Möglichkeiten zum eigentlich verdienten Ausgleich konnten in der Folgezeit ebenfalls nicht genutzt werden und so musste man ob der mangelnden Chancenverwertung am Ende ohne zählbares Ergebnis die Heimreise antreten.

SV Vimbuch 2 - FV Sandweier 2    7:0 (4:0)

Mit der höchsten Niederlage der Spielserie im Gepäck ging es für die arg ersatzgeschwächte Reservemannschaft auf den Heimweg aus Vimbuch. Bereits zur Halbzeit lag die Mannschaft mit 0:4 hinten und hatte gegen den starken Tabellenzweiten auch in der zweiten Hälfte kaum eine Chance. Da ist es für die junge Mannschaft wirklich schade, dass die klasse Tabellenposition nach den Top Leistungen in der Vorrunde aktuell etwas verloren geht, da viele Spieler jetzt in der ersten Mannschaft des FV Sandweier zum Einsatz kommen.

 

 

Kreisliga A Staffel Süd 07.04.2019

SV Sasbach 2 - FV Sandweier 1      1:5  (1:2)

 

Mit einem am Ende deutlichen und verdienten Erfolg konnte der FV Sandweier am letzten Sonntag das Auswärtsspiel in Sasbach gewinnen. Zu Beginn der Begegnung sah es aber durchaus nicht nach einem weiteren Auswärtssieg des FVS aus. Mit ihrer körperbetonten und aggressiven Spielweise konnte der Gastgeber unserer Mannschaft in den ersten 20 Minuten zunächst den Schneid abkaufen und war die deutlich bessere Mannschaft. Auch der frühe Führungstreffer für Sasbach in der 7. Minute durch einen Handelfmeter trug zur offensichtlichen Verunsicherung der Mannschaft bei. Man hatte sogar Glück bei einem Lattentreffer nicht noch weiter in Rückstand zu geraten. Letztendlich richtungsweisend für den weiteren Verlauf des Spieles war dann die 21. Minute als nach einem schönen Angriff Matthias Christ freigespielt wurde und dieser eiskalt den 1:1 Ausgleich erzielen konnte. Plötzlich drehte sich das Spiel und der FVS wurde sicherer in seinen Kombinationen und konnte nun auch die spielerische Überlegenheit zur Geltung bringen. Schon in der 28. Minute fiel dann die Führung, als sehr schön vorbereitet von Mario Kamerla und wiederum Matthias Christ die Direktabnahme von Manuel Herr im Tor des Gastgebers zum 2:1 einschlug. Mit dieser Führung ging es auch in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild, der FVS die spielerisch bessere Mannschaft, der SV Sasbach versuchte mit Kampf dagegen zu halten. Schon in der 55. Minute fiel dann aber die Vorentscheidung als erneut Manuel Herr nach einem Abpraller der Treffer zum 3:1 gelang. Die Überlegenheit wurde nun von Minute zu Minute größer und dem sehr gut aufgelegten Mario Kamerla gelangen mit einem Doppelschlag in der 71.und 75, die weiteren Treffer für den FV Sandweier. Mit diesem wichtigen Erfolg konnte die Mannschaft ihre Auswärtsstärke erneut unter Beweis stellen und liegt nun mit 30 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz. Diese positive Auswärtsbilanz gilt es nun am nächsten Wochenende in Vimbuch weiter auszubauen und sich auch punktemäßig deutlicher vom unterem Tabellendrittel abzusetzen.

Die Reservemannschaft war am letzten Wochenende spielfrei und fährt als Tabellendritter am kommenden Samstag dann zu einem weiteren Topspiel gegen den Zweiten nach Vimbuch.

 

 

Kreisliga A Staffel Süd 31.03.2019

FV Sandweier 1 - FC Varnhalt 1      1:2 (1:2)


Mit einer Enttäuschung endete das zweite Heimspiel im Jahr 2019 gegen den FC Varnhalt im Sandbuckelstadion von Sandweier. Insbesondere die erste Halbzeit bedeutet nach der sehr guten Leistung am letzten Wochenende in Lauf ein Rückschritt für die junge Mannschaft. Zu langsam und ohne direkten Zug zum Tor ging man das Spiel an und wenn dann noch Abwehrfehler gemacht werden steht es schnell 0:2 im eigenen Stadion. Kurz vor der Pause hatte man Glück, dass das Spiel nicht schon zu diesem Zeitpunkt entschieden war. Einen berechtigten Strafstoß verschoss der Gast aus Varnhalt und im Gegenzug beim einzigen schnell und zielstrebig vorgetragenen Spielzug der ersten Halbzeit gelang Manuel Herr der Anschlusstreffer zum 1:2. Nach dieser "Vorlage" für die zweite Halbzeit drängte der FVS dann zu Beginn der zweiten Halbzeit vehement auf den Ausgleich und hatte durchaus eine Anzahl von hochkarätigen Chancen, die aber alle nicht verwertet werden konnten. So verstrich die Zeit und am Ende konnte Der FC Varnhalt den Erfolg über die Zeit retten. Mit dieser Niederlage ist die Mannschaft eigentlich unnötig nun in den kommenden drei Auswärtsspielen in der Pflicht weitere Punkte zu holen.

FV Sandweier 2 - FC Varnhalt 2 1 : 2 (1:2)


Im Spitzenspiel der Reservemannschaft musste die Mannschaft des FVS leider erneut eine knappe Niederlage einstecken und verlor damit die Tabellenführung an den Gast aus Varnhalt. Nach einem 0:2 Rückstand bis zur 30. Minute war es David Baranowski dem kurz vor der Halbzeit der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang. Ähnlich wie bei der ersten Mannschaft gab es für die mit sehr vielen jungen Spieler auflaufende Mannschaft des FV Sandweier noch Chancen auf den Ausgleich in der zweiten Halbzeit. Der FC Varnhalt hatte seinerseits auch noch die eine oder andere Möglichkeit das Ergebnis auszubauen. Am Ende gab es aber keinen weiteren Treffer und blieb es aber nach 90. Minuten bei der knappen Heimniederlage für den FVS.

 

 

Kreisliga A Staffel Süd 24.03.2019

SG Lauf/Obersasbach 1 - FV Sandweier 1      1:1 (1:1)

Mit einer insgesamt starken Leistung konnte die Mannschaft des FV Sandweier beim Tabellenzweiten in Lauf/Obersasbach ein verdientes Unentschieden erreichen. Bei einer abwartenden und kompakten Spielweise zu Beginn des Spieles wirkte der Gastgeber zunächst ideenlos. Früh in der Partie konnte Adam Stefaniak nach einem Eckball das 1:0 erzielen, allerdings fiel kurz danach in der 18. Minute bei der einzigen Unachtsamkeit der Abwehr schon das 1:1. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war der Favorit aus Lauf/Obersasbach die bessere Mannschaft, wobei kurz vor der Halbzeit Roman Droll nach einem starken Konter durch Dennis Deißig das 2:1 auf dem Fuß hatte, aber aus kurzer Distanz am Laufener Torwart scheiterte.

In der zweiten Halbzeit war der FVS dann die bessere Mannschaft und kam auch zu mehreren Torchancen ohne allerdings das notwendige Glück auf seiner Seite zu haben. Eine Notbremse an Avni Kastrati wurde nicht geahndet, ein Treffer nach einem Freistoß von Mario Kamerla wurde, obwohl deutlich hinter der Linie vom Schiedsrichter nicht gegeben und der sehr gut spielende Kapitän Roman Droll scheiterte zweimal nach Abwehrfehler des Gegners mit seinem Torabschluss an der Latte. Gegen Ende des Spiels hatte dann Lauf/Obersasbach die letzten beiden Torchancen, die jedoch Torwart David Schaible beide parierte und damit eine nicht verdiente Niederlage verhindern konnte. Mit dem Punktgewinn beim Tabellenzweiten ist der FVS sicher sehr zufrieden, obwohl nach dem Spielverlauf eigentlich mehr drin gewesen wäre. Am kommenden Sonntag gilt es nun diese Leistung gegen Varnhalt zu bestätigen und mit einem wichtigen Heimsieg die aktuelle Tabellenposition zu sichern.

 

SG Lauf/Obersasbach 2 - FV Sandweier 2         2:1 (1:1)

Leider konnte die Reservemannschaft auch das zweite Spiel nach der Winterpause nicht gewinnen und verlor in Lauf/Obersasbach mit 2:1. In einer über weiter Strecken ausgeglichenen Partie konnte die ersatzgeschwächte Mannschaft nach dem zwischenzeitlichen 1:1 durch Fabian Stolzer, die sich bietenden Chancen nicht nutzen. In der 70. Minute fiel dann der Siegtreffer für den Gastgeber. Trotz dieser Niederlage bleibt die Mannschaft zwar Tabellenführer, wird sich aber steigern müssen, um in den weiteren Spielen wieder an die erfolgreiche Vorrunde anknüpfen zu können.

 

 

Kreisliga A, Staffel Süd 17.03.2019

FV Sandweier 1 - FC Schwarzach 1    2 : 5 (2 : 0)

Im ersten Heimspiel des Jahres sahen die Zuschauer zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten im Sandbuckelstadion von Sandweier. Die auf vielen Positionen neu formierte Mannschaft konnte in der ersten Halbzeit absolut überzeugen und zeigte eine konzentrierte und disziplinierte Leistung. Mit schnellen Kontern konnte man den sichtlich überraschten Tabellendritten ein ums andere Mal in Verlegenheit bringen. Adam Stefaniak und Dennis Deißig erzielten auch in der 16. und 24. Minute die zu diesem Zeitpunkt hochverdiente Führung für den FVS. In der zweiten Halbzeit änderte sich leider das Bild komplett und der Gast auch Schwarzach kam sicherlich nach deutlicher Ansage des Trainers wesentlich motivierter und aggressiver aus der Kabine. Für den Spielverlauf extrem ungünstige Gegentore kurz nach der Halbzeit in der 47. und 50. Minute brachten dann auch die Wende zuungunsten des FVS in dieser Partie. Den schnellen und torgefährlichen Sturm des Gastes bekam man nun nicht mehr in den Griff und so fielen im weiteren Verlauf der Partie noch drei Treffer für den Gast zum letztendlich zwar verdienten aber doch etwas zu deutlichen 5:2. Aufbauend auf der sehr guten Leistung in der ersten Halbzeit gilt es nun nach Rückkehr von einigen verletzten Spielern in den kommenden Wochen die positiven Ansätze auch in Punkte umzumünzen.

 

FV Sandweier 2 - FC Schwarzach 2 1 : 1 (1:1)

Im ersten Spiel im Jahr 2019 konnte die ersatzgeschwächte 2. Mannschaft gegen den FC Schwarzach mit einem 1.1 Unentschieden starten. Damit bleibt man zwar weiterhin Tabellenführer, gegen die Mannschaft aus dem Tabellenkeller wäre aber sicherlich ein Sieg möglich gewesen. Das Tor für den FV Sandweier erzielte in der 45. Spielminute Pascal Dünzl.

 

 

 

Kreisliga A Staffel Süd, Samstag 01.12.2018

TuS Hügelsheim 1 - FV Sandweier 1        2:1 (1:1)

Anders als in der Vorwoche musste sich der FV Sandweier im letzten Spiel des Jahres letztendlich verdient dem TuS Hügelsheim mit 2:1 Toren geschlagen geben. Zu keiner Zeit des Spiels fand die Mannschaft richtig Zugriff und hatte bei nicht ganz einfachen Platzverhältnissen Probleme das eigene Spiel aktiv und konstruktiv nach vorne zu gestalten. Über das ganze Spiel hinweg wurden zu viele einfache Bälle bei den eigenen Offensivbemühungen verloren. Nach zwei schnellen Toren in der 10. Minute für Hügelsheim und in der 11. Minute durch Manuel Herr für den FVS waren klare Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Die Fans des FV Sandweier warteten dabei aber vergeblich auf eine Steigerung der eigenen Mannschaft gegen einen sicherlich nicht übermächtigen Gegner. So bleib es in der Halbzeit beim leistungsgerechten 1:1. Auch in der zweiten Halbzeit zunächst dasselbe Bild, bis dann in der 55. Minute nach einem klassischen Missverständnis in der Hintermannschaft ein Stürmer des TuS Hügelsheim das Zögern von drei Abwehrspielern ausnutzte und zu Überraschung vieler das 2:1 mit einem Kopfball erzielen konnte. In der Folgezeit merkte man der Mannschaft an, dass die turbulenten letzten Wochen mit den überraschenden Trainerabschied Spuren hinterlassen hat und es fehlte das letzte Aufbäumen, um sich gegen die drohende Niederlage zu wehren. So bleib es schließlich am Ende bei der 1:2 Auswärtsniederlage. In der Winterpause wird der Trainerstab um Tim Giesa mit Sicherheit nun die Zeit nutzen, um die Mannschaft auf die dann in der Rückrunde anstehenden Herausforderungen optimal vorzubereiten.


TuS Hügelsheim 2 - FV Sandweier 2       2:7 (0:5)


Weiterhin von Sieg zu Sieg eilt die Reservemannschaft des FV Sandweier. Mit einem 7:2 Erfolg in Hügelsheim wurde die aktuelle Tabellenposition gefestigt und mit einem Sieg im Nachholspiel gegen den SV Leiberstung am kommenden Freitag kann sogar die Tabellenführung zum Abschluss des Jahres übernommen werden. Die Tore in der zumindest in der ersten Halbzeit recht einseitigen Partie erzielten Matthias Christ (3), Markus Meyer (2), Dominik Lindt und Sven Kraus

 

 

Kreisliga A Staffel Süd, Samstag 24.11.2018

FV Sandweier 1 - FC Ottenhöfen 2        1:2 (0:0)

"Das ist halt Fußball ... " So war es oft zu hören nach dem Spiel gegen die Reservemannschaft aus Ottenhöfen. Gefühlte 30 Chancen reichten nicht, um gegen einen deutlich schwächeren Gegner als Sieger vom Platz zu gehen. Abwechseln leichtsinnig, überheblich und aus Unvermögen wurde schon in der ersten Halbzeit eine Vielzahl von Chancen vergeben. Als dann in Roman Droll in der 60. Minute die Führung gelang war man sich sicher, dass man nun als Sieger den Platz verlassen würde. aber es kam anders. Nachdem noch weiter Hochkarätige Chancen vergeben wurden, wurden in den letzten 5 Minuten noch Vorweihnachtliche Geschenke verteilt und dem bis dahin vollkommen ungefährlichen Gegner gelangen nach zwei Abwehrfehlern tatsächlich kurz vor Schluss noch zwei Treffer. So verlor man am letzten Samstag ein Spiel, das man eigentlich gar nicht verlieren kann. Im letzten Spiel des Jahres am Sonntag in Hügelsheim gilt es nun die sich bietenden Chancen zu verwerten und mit einem Sieg in die Winterpause zu gehen.  


FV Sandweier 2 - FC Ottenhöfen 3            6:0 (2:0)


Die Reservemannschaft konnte ihre positive Serie der Vorrunde eindrucksvoll fortsetzen und gewann ein weiteres Heimspiel deutlich. Der Erfolg war zu keiner Zeit in Gefahr und der Grundstein wurde bereits in der ersten Halbzeit gelegt, als man nach Toren von Daniel Stolzer und Dennis Deißig mit 2:0 in Führung gehen konnte. In der zweiten Halbzeit lief die Tormaschine weiterhin auf vollen Touren und mit teilweise sehr schön herausgespielten Toren von Matthias Christ (2), Max Boh und Maik Ziller gelang ein weiterer deutlicher Erfolg.

 

 

 

 

Kreisliga A Süd, Sonntag  18.11.2018

SV Leiberstung 1 -  FV Sandweier 1        0:3 (0:1)

Nach einer ereignisreichen Woche mit dem freiwilligen Weggang des bisherigen Trainers Dennis Kleehammer konnte die Mannschaft des FV Sandweier am letzten Sonntag nach drei erfolglosen Spielen wieder dreifach punkten. Unter der Regie von Trainer Tim Giesa gewann der FVS mit einer guten und konzentrierten Leistung vollkommen verdient das Auswärtsspiel in Leiberstung. Zunächst begannen die Mannschaften die Partie etwas abwartend und es gab wenig Chancen aus dem Spiel für die Mannschaften, wobei die spielerische Überlegenheit des FVS zunächst noch durch den kämpferischen Einsatz der Heimmannschaft ausgeglichen werden konnte und der SV Leiberstunbg gegen Mitte der ersten Halbzeit sogar die etwas besseren Chancen verbuchen konnte. In der 36. Minute war es aber dann Kapitän Roman Droll der nach einem schönen Dribbling von Valentin Mazreku mit einem Heber von der 16er Grenze das 1:0 erzielen konnte. In der Folgezeit hatte die Mannschaft dann mit der Führung im Rücken die Partie immer besser unter Kontrolle und man ging mit einer 1:0 Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit zunächst das gleich Bild, bis dann der frisch eingewechselte Matthias Christ nach 60 Minuten innerhalb von 4 Minuten für die Entscheidung in der Partie sorgen konnte. Zunächst verwertete er einen Abpraller nach einen Solo von Fabian Stolzer zum 2:0, dann setzte er sich bei einem Konter nach feinem Pass von Daniel Köpplin gegen die Abwehr des SV Leiberstung durch und legte dem freien Valentin Mazreku mustergültig zum 3:0 vor. Durch diesen Doppelschlag war die Partie entschieden, da dem SV Leiberstung im Anschluss einfach die Mittel fehlten um den FVS nochmals in Gefahr zu bringen. Nach diesem erfolgreichen Einstand von Trainer Tim Giesa gilt es für Mannschaft in den verbleibenden zwei Partien weiter zu punkten, um dann positiv in die lange Winterpause zu gehen.

 

 

Freitag, 07.12.2018 (Nachholspiel)

SV Leiberstung 2 - FV Sandweier 2      4:7     (2:3)

Im Nachholspiel am letzten Freitag in Leiberstung konnte die Reservemannschaft in einem turbulenten Spiel erneut überzeugen und die Tabellenführung zum Abschluss des Jahres übernehmen. Obwohl man in der 10. und 14. Spielminute jeweils in Rückstand geriet, stand es zur Halbzeit nach Toren von Jan Hohmann, Maximilian Boh und Anton Hermann 3:2 für den FVS. In der zweiten Halbzeit ging es ähnlich spektakulär weiter. Nach dem Ausgleich zum 3:3 fielen weiterhin Tore am Fließband, über ein zwischenzeitliches 5:4 für den FV, konnte man in der Schlussphase den am Ende dann doch deutlichen einem 7:4 Erfolg sicherstellen. Die weiteren Treffer erzielten Samuel Heck (2), Matthias Christ und nochmal Jan Hohmann. Mit diesem Sieg ist man jetzt mit 40 Punkten und 79:21 !!! Toren Tabellenführer.

 

 

 

 

Kreisliga A Süd, Sonntag  11.11.2018

FV Sandweier 1 - FV Gamshurst 1           0:2 (0:0)


Mit einer neuerlichen Niederlage endete am letzten Wochenende das vorletzte Spiel der Vorrunde der Saison 2018 / 2019 gegen den Aufsteiger aus Gamshurst. Am Ende war es der Toptorjäger der Liga aus Gamshurst, der den Ausschlag in dieser Partie machte. Zunächst war der FVS die bessere Mannschaft und die Zuschauer in den ersten 30. Minuten optimistisch dieses wichtige Spiel erfolgreich gestalten zu können. Zwar waren die Gäste aus Gamshurst jederzeit gefährlich aber die Angriffe konnte noch ohne größere Probleme entschärft werden. Eigene Chancen gab es zu diesem Zeitpunkt einige um selbst in Führung zu gehen. In der 30. Minute gab es dann einen Elfmeter für die Gäste den zwar Jens Müller halten konnte der aber trotzdem ein Bruch im Spiel des FV Sandweier bedeutet. Von diesem Zeitpunkt lief im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit immer weniger zusammen. Zu Beginn der zweiten Hälfte war es dann der FV Gamshurst der in der 48. durch einen sehenswerten Konter in Führung gehen konnte und das Spiel danach recht gut im Griff hatte. Seltsamerweise kam der FVS erst nach einer Gelb-Roten Karte für Adam Stefaniak wieder etwas besser ins Spiel und hatte im Anschluss bei der einen oder anderen Chance auf den Ausgleich. So kam es wie zu erwarten in der 90. Minute konnte der FV Gamshurst eine seiner Konterchancen nutzen und war am Ende der Begegnung verdientermaßen 2:0 Sieger in diesem Verfolgerduell.


FV Sandweier 2 - FV Gamshurst 2           5:1 (1:0)


Im Spitzenspiel der Kreisliga B konnte die Reservemannschaft des FV Sandweier erneut überzeugen und gewann die Partie hochverdient gegen den bisherigen Tabellenzweiten mit 5:1 Toren. In einen sehr ansehnlichen Spiel konnte Matthias Christ in der 22. Minute mit einem schönen Treffer die Führung und damit auch den Halbzeitstand erzielen. War die Partie in der ersten Halbzeit gegen die spielerisch guten Gäste aus Gamshurst noch ausgeglichen, zu drehte die 2. Mannschaft in der zweiten Halbzeit richtig auf und es gelangen zunächst vier weitere Treffer durch Heiko Müller (2), erneut Matthias Christ und Max Boh bevor der Gast in der Nachspielzeit noch durch einen Elfmeter der Ehrentreffer gelang. Mit diesem Erfolg bleibt die Mannschaft natürlich Tabellenführer und kann diesen Platz mit einem Erfolg am kommenden Sonntag gegen Leiberstung verteidigen.

Kreisliga A Süd, Sonntag 04.11.2018

SV Weitenung 1 - FV Sandweier 1        4:1 (2:1)

 

Am letzten Wochenende gab es für den FV Sandweier die erste Auswärtsniederlage der Saison in Weitenung. Der Erfolg der Gastgeber ist sicherlich verdient wenn auch um das eine oder andere Tor zu hoch. In einem kämpferischen Spiel war zunächst der SV Weitenung die aktivere Mannschaft und hatte mehr vom Spiel. In dieser Anfangsphase fiel auch der Führungstreffer für Weitenung, allerdings aus einer klaren Abseitsposition. Nach rund 20 Minuten war der FVS dann im Spiel und konnte selbst mehr und mehr das Spiel bestimmen. In der 27. Minute fiel dann auch durch Manuel Herr der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich. In der 35. Minute dann die vermutlich spielentscheidende Szene, als der Ball nach einem tollen Freistoß durch Valentin Mazreku nach Aussage von gut positionierten Zuschauern, ganz klar hinter der Linie war. Aber anstatt der vermeintlichen Führung für den FV fiel quasi im Gegenzug nach einem Abpraller in der Abwehr die erneute Führung zum 2:1 für den Gastgeber aus Weitenung. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte konnte die Mannschaft dann aber nicht an die guten Ansätze der ersten Halbzeit anknüpfen und das Spiel plätscherte ohne große Chancen auf beiden Seite dahin. Zu diesem Zeitpunkt hätte mehr Initiative und Drang zum Tor von der Mannschaft kommen müssen, um dem Spiel noch eine Wende geben zu können. So war es dann der SV Weitenung dem in der Nachspielzeit noch zwei Treffer zum 4:1 Endstand gelangen.

 

SV Weitenung 2 - FV Sandweier 2          4:4 (2:1)


Im Spitzenspiel 1. gegen 3. in der Tabelle konnte die Reservemannschaft mit toller Moral ein 4:4 Unentschieden beim SV Weitenung erreichen. In einer sehenswerten Partie war es zunächste Aleksej Kreiker, der die Führung in der 16. Minute für den FVS erzielen konnte. Zur Pause lag die Mannschaft dann aber mit 2:1 im Hintertreffen. Nach dem Ausgleich durch Heiko Müller in der 48. Minute, gab es einige unglückliche Entscheidungen des heimischen Schiedsrichters gegen den FV Sandweier, u.a. mit einem Elfmeter der zur erneuten Führung für den Gastgeber führte. Als dann noch das 4:2 für den SV Weitenung in der 70. Minute fiel, schien die Partie entschieden. Aber die Reserve kam ins Spiel zurück und drängte vehement auf den Anschluss. in der 75. und 80. Minute gelangen auch tatsächlich noch zwei Treffer durch wiederum Heiko Müller und Dennis Deißig zum verdienten Ausgleich in diesem tollen Spiel. Mit diesem Teilerfolg bleibt die Mannschaft weiterhin an der Tabellenspitze.

 

 

Kreisliga A Süd, Sonntag 28.10.2018

FV Sandweier 1 - SC Eisental 1           1:1 (1:0)

 

Am letzten Wochenende reichte es bei ungemütlichem Herbstwetter gegen den Tabellennachbarn aus Eisental leider nur zu einen 1:1 Unentschieden. Das Ergebnis ist über die gesamte Spielzeit hinweg als gerecht zu bezeichnen, auch wenn in den letzten 10 Minuten bei einer Vielzahl von klaren Chancen eigentlich ein Sieg machbar gewesen wäre. Beide Mannschaften neutralisierten sich zunächst einigermaßen, einige Chancen gab es auf beiden Seiten, die durch eine etwas unkonzentrierte Spielweise des FVS auf der einen Seite und eine ziemlich riskant gespielte Abseitsfalle der Gäste auf der anderen Seite bedingt waren. Nachdem Jens Müller im Tor des FV mit ein guten Reaktionen die Führung für den SC Eisental verhindern konnte, war es Daniel Köpplin, der gegen die zu weit aufgerückten Gäste in der 28. Minute die Führung zum 1:0 erzielen konnte. Dies war dann auch der Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit begannen die Gäste dann furios und wurden auch in der 56. Minute nach einem Foulelfmeter mit dem 1:1 belohnt. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit wurde dann der FVS wieder stärker, übernahm wieder das Kommando und drängte schließlich in den letzten 10. Minuten vehement auf die Führung. Trotz einiger 100% Chancen und drei Aluminiumtreffern blieb es aber bis zum Schluss beim 1:1 Unentschieden. Mit diesem Ergebnis bleibt der FV auf den fünften Platz in der Tabelle muss aber in den kommenden Wochen aufpassen nicht den Anschluss an die Spitze zu verlieren.


FV Sandweier 2 - SC Eisental 2      8:0 (5:0)


Überhaupt nicht zu bremsen ist momentan die Reservemannschaft des FV Sandweier. Mit einem weiteren deutlichen Erfolg, dem achten Sieg in Serie !!! ,konnte die Mannschaft am letzten Wochenende die Tabellenführung mit jetzt 27 Punkten und einem Torverhältnis von 50:10 Toren übernehmen. Gegen die vollkommen überforderten Gäste aus Eisental war das Spiel schon in der ersten Halbzeit mit fünf Treffern für den FVS entschieden. Die Tore bei diesem hochverdienten Erfolg erzielten: Dennis Deißig (3), Heiko Müller (2), Matthias Christ, Maximilian Boh und Walter Bohnenstengel.

 

 

Kreisliga A Süd, Sonntag 21.10.2018

SV Sinzheim 2 - FV Sandweier 1       0:3 (0:1)

 

Am letzten Wochenende konnte der FV Sandweier mit einer konzentrierten Leistung verdientermaßen drei Punkte aus Sinzheim mitnehmen. Während der gesamten Spielzeit lies man kaum Chancen für den Gastgeber zu, während man die eigenen in diesem Spiel konsequent nutzen konnte. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich die beiden Mannschaften zunächst mit leichten Vorteilen für den FVS. In der 42. Minute war es schließlich der momentan gut aufgelegte Valentin Mazreku, der sich schön an der 16er Grenze durchsetzen konnte und unhaltbar für den Keeper des SV Sinzheim das 1:0 ins lange Eck erzielte. Die zweite Halbzeit begann ebenso furios für den FVS mit dem 2:0 von Sandro Schnepf durch einen Kopfball nach einem Freistoß von Mario Kamerla. In der Folgezeit kontrollierte der FVS dann weitgehend das Geschehen und es gab wenig Möglichkeiten für den Gastgeber den Anschlusstreffer zu erzielen und damit dem Spiel möglicherweise noch eine Wende zu geben. So war es schließlich Manuel Herr, dem in der 84. Minute nach einem schön herausgespielten Konter über Avni Kastrati und Valentin Mazreku der dritte Treffer durch eine schöne Direktabnahme ins lange Eck zum 3:0 Endstand für den FVS gelang. Mit diesem Erfolg hat man sich nun in der Spitzengruppe der Tabelle etabliert und geht als Tabellenfünfter ins Spiel am kommenden Wochenende gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn aus Eisental.


SV Sinzheim 3 - FV Sandweier 2         3:5 (1:2)


In einem sehenswerten Spiel blieb die Reserve des FVS ein weiteres mal siegreich und belegt nun den zweiten Platz in der Tabelle. In der ersten Halbzeit stand es 2:1 für den FVS nach einem Treffer von Heiko Müller und einem schönen Weitschuss von Tobias Boos. In der zweiten Halbzeit ging es weiterhin spektakulär hin und her mit Chancen und Toren auf beiden Seiten. Matthias Christ mit 2 Treffern und Pascal Rickert mit einem weiteren sehenswerten Treffer in den Winkel sorgten am Ende für den verdienten 5:3 Erfolg gegen Sinzheim.

 

 

Kreisliga A Süd, Sonntag 14.10.2018

 

FV Sandweier 1 - VfR Achern 1        2:3 (0:2)


Am letzten Wochenende gab es für den FV Sandweier im Spitzenspiel gegen den VfR Achern leider mit einem 2:3 die erste Niederlage in dieser Saison. Gegen einen starken Tabellenführer aus Achern wäre allerdings nach einer sehr guten zweiten Hälfte ein Unentschieden sicherlich möglich gewesen. Die spielstarken Gäste begannen furios und waren in der ersten Halbzeit eindeutig Chef im Ring. Die quirligen Stürmer brachten unsere Abwehr ein ums andere Mal in Bedrängnis. Aber die Führung fiel durch eine Standardsituation. Ein Freistoß von der 16er Grenze war für Torhüter Jens Müller nicht zu halten und schlug im Winkel ein. Weiter Chancen folgten für den Gast der kaum offensive Aktionen für den FVS zuließ. In der 45. Minute fiel auch der Treffer zum 2:0 durch eine schöne Direktabnahme aus 16 Metern. In der zweiten Halbzeit kam der FV Sandweier dann wesentlich besser ins Spiel und war seinerseits nun die spielbestimmende Mannschaft. Am Tag der schönen Tore war es dann Valentin Mazreku, der mit einen sehenswerten Treffer den Anschluss zum 1:2 in der 64. Minute erzielen konnte. Nun gabs weitere Chancen für den FVS aber erst in der 80. Minute war es nochmal Valentin Mazreku der mit einem weiteren Supertor zum umjubelten Ausgleich traf. Aber schon in der 81. folgte die Ernüchterung für die Mannschaft und die Fans, als unmittelbar nach dem Anspiel mit dem einzigen gefährlichen Angriff der Gäste in der zweiten die erneute Führung zum 2:3 fiel. Trotz weiterer Chancen fiel aber kein Treffer mehr für den FVS und so blieb am Ende trotz einer sehr guten Leistung in der zweiten Halbzeit leider nichts Zählbares im Sandbuckelstadion.


FV Sandweier 2 - VfR Achern 2            7:0 (1:0)


Mit einem weiteren Kantersieg gewann die Reserve das 6. Spiel in Folge am letzten Sonntag deutlich mit 7:0 gegen den Gast aus Achern. Bis zur 35. Minute dauerte es aber bis Dennis Deißig gegen die zunächst gut stehenden Gäste die Führung zum 1:0 erzielen konnte. In der zweiten Halbzeit drehte die Mannschaft aber auf und die weiteren Tore fielen zwischen der 45. und 70. Minute fast im Minutentakt. Die Tore für den FVS erzielten Matthias Christ (3), Jan Hohmann (2), Dennis Deißig und Max Boh.

 

 

Kreisliga A Süd, Sonntag 07.10.2018

 

SV Neusatz 1 - FV Sandweier 1         0:3 (0:2)

Mit einem weiteren klaren Sieg am letzten Wochenende beim Tabellenletzten in Neusatz konnte sich der FVS in der Tabelle weiter verbessern und liegt momentan auf den dritten Platz. Das Ergebnis ist letztendlich verdient und hätte bei konsequenter Nutzung der sich in der zweiten Halbzeit bietenden Torchancen durchaus auch noch höher ausfallen können. Zunächst kam aber der Gastgeber aus Neusatz in der ersten Halbzeit besser ins Spiel und der FVS agierte zu behäbig und wenig entschlossen. Dadurch hatte der SV Neusatz in den ersten 20. Minuten ein Chancenplus und es war Jans Müllers Verdienst im Tor, dass man nicht zu einem frühen Zeitpunkt in Rückstand geriet. in Der 20. Minute dann die wohl spielentscheidende Szene als der Torwart von Neusatz den Ball außerhalb der Strafraums in die Hände nimmt und Mario Kamerla mit einem super Freistoß in der Winkel die 1:0 Führung erzielen konnte. Danach übernahm der FVS mehr und mehr das Kommando und in der 37. Minute erzielte Sandro Schnepf mit einem Kopfball nach einer Ecke von wiederum Mario Kamerla den vorentscheidenden Halbzeitstand von 2:0. Der Gastgeber war in der zweiten Halbzeit nicht mehr in der Lage dem Spiel eine Wende zu geben. Neben einem erneut verschossenen Elfmeter hatte man in der Folgezeit noch einige klare Konterchancen, die aber bis auf einen Treffer zum 3:0 Endstand von Salem Saliah in der 85. Minute alle ungenutzt blieben. Im kommenden Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Achern am kommenden Sonntag muss mit Sicherheit eine Schippe aufgelegt werden, insbesondere die konsequente Nutzung der sich bietenden Torchancen muss sich verbessern.

 


SV Neusatz 2 - FV Sandweier 2          0:4 (0:1)

Auch die Reserve des FV Sandweier bleibt weiterhin ungeschlagen. Mit einem deutlichen 4:0 in Neusatz und dem damit fünften Erfolg in Serie konnte man sich weiter in der Spitzengruppe der Tabelle auf dem 4. Platz etablieren. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit einer 1:0 Führung im Rücken, war man in der zweiten Halbzeit überlegen und gewann verdient am Ende mit 4:0 Toren.

 

 

Kreisliga A Süd, Sonntag 30.09.2018

 

FV Sandweier 1 - SV Ulm 2           3:0 (1:0)

Mit einem klaren Sieg am letzten Wochenende konnte sich der FVS in der Tabelle wieder verbessern und liegt aktuell auf den vierten Platz. Das Ergebnis ist deutlicher als der Spielverlauf und fällt um mindestens ein Tor zu hoch aus. Nach der frühen Führung in der 5. Minute durch einer weiten Flanke von Mario Kamerla (mit freundlicher Unterstützung des Gästetorhüters) versäumte es die Mannschaft in der Folgezeit die bestehende Überlegenheit in weitere Tore umzusetzen. Klare Chancen waren allerdings Mangelware, da zumeist der letzte Pass zu ungenau und teilweise überhastet gespielt wurde. So blieb es bei der 1:0 Führung zur Pause. In der zweiten Halbzeit kam der im Grunde nicht allzu starke Gast aus Ulm dann etwas besser ins Spiel. Wesentlich bedingt durch fehlende Konsequenz auf Seiten des FVS. Aber dann etwas überraschend nach einer schönen Kombination mit Samuel Heck konnte Manuel Herr das 2:0 für erzielen. Auch eine durch die eigenen Abwehr selbstverschuldete Schrecksekunde führte in der 70. nicht zu einem möglichen Anschlusstreffer für Ulm. So war es dann Kapitän Roman Droll vorbehalten in der 86. den letzten Treffer zum 3:0 Endstand nach Vorarbeit von Avni  Kastrati und Valentin Mazreku zu erzielen.


FV Sandweier 2 - SV Ulm 3           7:0 (4:0)

Nach einem erneuten 7:0 Erfolg gegen Ulm belegt die Reservemannschaft ebenfalls den 4. Platz in der Tabelle. Dar Tabellenletzte aus Ulm war über die gesamte Partie hinweg chancenlos und das Ergebnis auch in dieser Höhe verdient. Die Tore für den FVS bei diesem erneuten Kantersieg erzielten: Dennis Deißig (2), Matthias Christ, Maximilian Boh, Aleksej Kreiker, Tobias Boos und Sven Kraus.

 

 

 

Kreisliga A Süd, Sonntag 22.09.2018

FV Sandweier 1 - SV Vimbuch 2:2 (1:1)

 

 

Und wieder einmal hat der FV Sandweier in einem Spiel gegen einen in der Tabelle schlechter stehenden Gegner aus Vimbuch 2 Punkte leichtfertig vergeben. Nach einer wenig überzeugenden Leistung trennte man sich vom Gast  letztendlich verdientermaßen mit einem 2:2 Unentschieden. In der ersten Halbzeit kamen beide Mannschaften zunächst etwas schwerfällig in Tritt und es dauerte bis zur 36. Minute ehe Manuel Herr den Führungstreffer für den FV Sandweier aus 16 Metern erzielen konnte. Aber unmittelbar im Gegenzug fiel als die Mannschaft FVS noch die Führung verarbeiten musste der Ausgleich für den Gast aus Vimbuch. So ging es auch in die Pause. Die zweite Hälfte startete zunächst positiv mit dem erneuten Führungstreffer durch Valentin Mazreku nach feiner Vorarbeit von Daniel Köpplin. Als dann noch der Gast in der 60. Minute nach einer Gelb-Roten Karte dezimiert war schien dem Erfolg des FVS nichts mehr im Wege zu stehen. Aber es kam anders, durch die Überzahl eher blockiert wurde der Gast auch in Unterzahl immer stärker und erspielte sich einige Chancen. In der 84. Minute fiel dann tatsächlich noch der Ausgleich als ein abgefälschter Flachschuss unhaltbar im kurzen Eck des FVS einschlug. Danach war es zu spät die versäumten Möglichkeiten zur Entscheidung nachzuholen und am Ende blieb nur das 2:2 Unentschieden, das sich die Gäste durch ihre Moral sicherlich verdient hatten.   


FV Sandweier 2 - SV Vimbuch 2 7:0 (4:0)

Wenns läuft dann läufts !!! Wenn man den bisherigen Tabellenführer mit einer 7:0 Klatsche nach hause schickt, gibts wenig zu kritisieren. Mit einer tollen Leistung konnte die Reserve das dritte Spiel in Folge gewinnen und bleibt damit weiterhin ungeschlagen und arbeitet sich auf den 5. Tabellenplatz nach vorne. Die Tore für den FVS bei diesem Torfestival erzielten:  Heiko Müller (2), Dennis Deißig (2), Matthias Christ (2) und Anton Herrmann.

 

 

Kreisliga A Süd, Sonntag 16.09.2018

FV Sandweier 1 - SV Sasbach 2         3 : 2  (0:1)


Nach drei Unentschieden in Folge gelang dem FV Sandweier am vergangenen Wochenende wieder ein Erfolg. Gegen den vor allem in der ersten Halbzeit stark agierenden Aufsteiger aus Sasbach sah es aber zunächst nicht nach einem Sieg für den FVS aus. Der Gast war in der ersten Halbzeit eindeutig die bessere Mannschaft und der FVS knüpfte zunächst an die wenig überzeugende Leistung am Vorwochenende in Varnhalt an. So fiel zwangsläufig in der 24. Minute die verdiente Führung für Sasbach nach einem der vielen durchaus ansehnlich vorgetragenen Spielzüge der Gäste. Es war Torhüter Jens Müller zu diesem Zeitpunkt zu verdanken, dass man nicht aussichtslos in Rückstand geriet. In der zweiten Halbzeit änderte sich dann aber schlagartig das Bild als Valentin Mazreku in der 51. Minute der Ausgleich gelang. Danach war der FVS eindeutig Chef im Ring und machte ein wesentlich besseres Spiel mit einigen klaren Chancen. Aber erst die letzten 20 Minuten wurden dann richtig turbulent. Zunächst verschoss Valentin Mazreku in der 72. eine Foulelfmeter eher Fabian Stolzer unmittelbar im Anschluss mit einem schönen Direktabnahme der 2:1 Führungstreffer gelang. Weitere Chancen zur Vorentscheidung konnten nicht genutzt werden und so fiel durch eine der wenigen Angriffe für Sasbach in der 83. Minute nach einem Standard der Ausgleich zum 2:2. Aber unmittelbar nach Wiederanpfiff war es Daniel Köpplin der aus dem Gewühl im Strafraum die erneute Führung für den FVS erzielen Konto. Noch nicht genug. In der 86. Minute verschoss der FV auch noch einen zweiten Strafstoß und so mussten die Fans bis zur 94. Minute warten ehe der nach der guten zweiten Halbzeit sicherlich verdiente Heimsieg in trockenen Tüchern war. Nun geht es am "Oktoberfestwochenende" am Samstag gegen den SV Vimbuch darum die Serie der ungeschlagene Spiele weiter auszubauen.

 

 

 

 

Kreisliga A Süd, Sonntag 09.09.2018

FC Varnhalt 1 - FV Sandweier 1    0:0

Mit dem zweiten 0:0 Unentschieden in Folge konnte die der FV Sandweier am letzten Wochenende in der Tabelle der Kreisliga A Staffel Nord nicht verbessern und belegt nun den fünften Tabellenplatz. In der gesamten Partie zeigte sich die Abwehr stabil und die wenigen Chancen für den Gastgeber konnte Torhüter Jens Müller sicher entschärfen. In der Offensive konnte sich die Mannschaft aber kaum durchsetzten und brachte einfach zu wenig zustande, um sich in dieser Partie auf dem Kunstrasen in Varnhalt den Sieg zu verdienen. So war es die logische Konsequenz, dass sich beide Mannschaften am Ende der Partie mit einem torlosen Unentschieden getrennt haben. Der FVS ist zwar weiterhin ungeschlagen, fällt aber nach drei Unentschieden in Folge etwas hinter die Tabellenführung zurück. In der kommenden Partie gegen den SV Sasbach 2 sollte also wieder dreifach gepunktet werden, um den Anschluss in der Tabelle nicht zu verlieren.


FC Varnhalt 2 - FV Sandweier 2       1:4 (0:2)

Die Reserve konnte in Varnhalt den zweiten Erfolg in Serie feiern, ist ebenfalls weiterhin ungeschlagen und belegt auch mit jetzt 9 Punkten den fünften Tabellenplatz. Gegen den bis dahin ungeschlagenen Gastgeber bot die Mannschaft eine sehr gute Leistung und konnte bereits in der ersten Halbzeit nach Toren von Matthias Christ und Sven Babian mit 2:0 in Führung gehen. Nach dem weiteren Treffer von Matthias Christ in der 67. Minute war die Partie entschieden, Die Treffer in der Schlussphase zum 4:1 Endstand stellten den sicheren Erfolg der 2. Mannschaft nicht mehr in Frage.

 

 

 

Kreisliga A Süd, Sonntag 02.09.2018

FV Sandweier 1 - SG Lauf/Obersasbach 1  0:0 (0:0)

 

Im zweiten Heimspiel kam der FV Sandweier am letzten Wochenende nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus. Wobei der Punktgewinn für den Gast aus Lauf/Obersasbach hochverdient war. Lediglich in den ersten 10 Minuten konnte der FVS überzeugen und war zunächst die bessere Mannschaft. Aber mit zunehmender Spielzeit kam der Gast besser ins Spiel und konnte unserer Mannschaft mehr und mehr den Schneid abkaufen. Während das Spiel des FVS wesentlich behäbiger und langsamer wirkte wie in den vergangenen Wochen war die Mannschaft aus Lauf präsenter und laufstärker. Daraus resultierend gab es mehr Chancen für den Gast und Torhüter Jens Müller konnte sich mehrfach bei Konterchancen auszeichnen. Nach rund 60 Minuten hatte der FVS zwar wieder mehr Spielanteile und versuchte auch mehr Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen, aber letztendlich blieb der Gast mit seinen Kontern wesentlich gefährlicher. Am Ende muss man nach einem etwas schwächeren Spiel der Mannschaft im Vergleich zu den bisherigen Spielen der Runde sicherlich eher von einem gewonnenen Punkt sprechen. Nach diesem Unentschieden steht die Mannschaft nach vier Spielen mit 8 Punkten auf dem vierten Platz in der Tabelle.


FV Sandweier 2 - SG Lauf/Obersasbach 2       4:2 (3:1)

 

Nach drei Unentschieden in der ersten Spielen gab es für die Reservemannschaft am letzten Sonntag den ersten Heimsieg. Der Erfolg für die Mannschaft war verdient und konnte bereits in der Anfangsphase mit zwei frühen Treffern durch Dennis Deißig in der 13. und Dominik Lindt in der 16. Minute eingeleitet werden. Durch den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Gäste in der 32. ließ man sich nicht verunsichern und wiederum Dennis Deißig war es der mit seinem zweiten Treffer kurz vor der Halbzeit den wichtigen Treffer zum 3:1 erzielen konnte. In der 70. Minute war es schließlich Deniz Karadaq den die Entscheidung zum 4:1 für den FVS gelang. Der letzte Treffer für die Gäste kurz vor Schluss war nicht mehr als Ergebniskorrektur. Mit diesem Erfolg belegt die Mannschaft mit jetzt 6 Punkten den 6. Tabellenplatz.

 

 

Kreisliga A Süd, Sonntag 26.08.2018

FC Schwarzach 1 - FV Sandweier 1      2:2 (0:2)

 

Im Spitzenspiel der Kreisliga A Süd der beiden weiterhin ungeschlagenen Mannschaften gab es nach einer für den FVS unglücklichen Schlussphase doch noch ein Unentschieden. In der ersten Halbzeit war der FV Sandweier die klar bessere Mannschaft und ging verdientermaßen durch zwei Tore von Manuel Herr in der 13. und 18. Minute in Führung. Zu diesem Zeitpunkt hatte man die bessere Spielanlage und besseren Chancen und ging hochverdient mit einer 2:0 Führung in die Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit bestand zudem noch die Möglichkeit nach einem Foul an Valentin Mazreku durch ein Strafstoß den dann sicherlich entscheidenden Treffer zum 3:0 erzielen zu können. Dieser Strafstoß konnte aber leider vom Torhüter der Gastgeber gehalten werden und war gleichzeitig der Startschuss für den immer härter einsteigenden FC Schwarzach mehr und mehr die Initiative im Spiel zu übernehmen. Die harte Gangart der Gastgeber wurde zudem nicht entsprechend durch den Schiedsrichter mit einer 100% gelb-roten Karte geahndet. So gab es einige Chancen für FC Schwarzach die aber bis in die Schlussphase zu keinen Toren führten. Erst in der Nachspielzeit ! Mit zwei Toren innerhalb von 1. Minute musste der FVS doch noch völlig unnötig das Unentschieden hinnehmen, was sich nach dem Spiel wohl eher als Niederlage angefühlt haben wird. Trotzdem bleibt der FV Sandweier Tabellenführer und kann diese nach dem Pokalspiel am Mittwoch (Ergebnis stand zum Redaktionsschluss noch nicht fest) im Heimspiel gegen SG Lauf/Obersasbach verteidigen.


FC Schwarzach 2 - FV Sandweier 2      1:1 (1:1)

Mit dem dritten Unentschieden im dritten Spiel bleibt die Reservemannschaft zwar weiterhin ungeschlagen, kommt aber in der Tabelle nicht so richtig weiter. Die Tore in dieser ausgeglichene Partie fielen früh bereits in der 6. und 9. Minute. Matthias Christ gelang nach der Führung der Gastgeber der Ausgleich zum 1:1. Mit den drei Punkten belegt die Mannschaft aktuell den 9. Platz und könnte sich mit einem Erfolg am Sonntag gegen den punktgleichen Gast aus Lauf/Obersasbach in der Tabelle verbessern.